header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
presse 20210721 570px

Motorsport-News: AvD-Histo-Tour wird abgesagt

Donnerstag, den 22. Juli 2021

-  Das Event sollte vom 11. August bis 13. August stattfinden

-  Die Notlage rund um den Nürburgring ist zu groß

-  AvD spricht den Betroffenen sein Mitgefühl aus und ruft zu Spenden auf

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) informiert, dass die vom Mittwoch, den 11. bis Freitag, den 13. August 2021 geplante AvD-Histo-Tour abgesagt wird. Die Sommer-Rallye für Old- und Youngtimer rund um den Nürburgring sowie auf den Grand-Prix-Strecken von Spa-Francorchamps und Zolder ist mit Blick auf die aktuellen regionalen Notlagen nicht durchführbar.

Der Landkreis Ahrweiler, in dem der Nürburgring liegt, musste eine verheerende Unwetter- und Flutkatastrophe erleben. Die Region rund um das Motorsportzentrum in der Eifel ist sehr hart getroffen. Viele Menschen mussten ihr Leben lassen, die Schäden an der Infrastruktur und den Häusern der Bewohner vieler Ortschaften sind massiv. Die bereits begonnenen Aufräumarbeiten und die Erfassung der Schäden werden noch Wochen andauern, der Wiederaufbau noch länger. Aber auch die benachbarten belgischen Provinzen bei Spa wurden schwer von den Wassermassen getroffen und haben zahlreiche Opfer zu beklagen.

Der AvD spricht allen Betroffenen und Hinterbliebenen sein Mitgefühl aus und bedankt sich bei allen Helfern und Einsatzkräften für die unermüdliche Arbeit.

AvD-Generalsekretär Lutz Leif Linden: „Es ist keine Frage, dass in einer solchen Situation die Gedanken aller Teams und Organisatoren der AvD-Histo-Tour bei den Menschen in der Region sind. Sie brauchen unsere Hilfe. Der AvD ruft dazu auf, die Aktion „#wirfuerdieeifel“ durch Geldspenden zu unterstützen.“

Die Aktion #WirfuerdieEifel wurde als Plattform geschaffen, damit Rennfahrer, Teams, Fans und alle Motorsport-Freunde in Deutschland die Region rund um den Nürburgring unterstützen können. Lokaler Partner ist der Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau, der ein Spendenkonto eingerichtet hat und der vor Ort schnell und unbürokratisch tätig werden kann.

Wer die Menschen in der Eifel unterstützen möchte, sollte das Spendenkonto des Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau nutzen:

Kreissparkasse Ahrweiler
IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
SWIFT MALADE51Ahr
Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”

Foto © AvD-Histo-Tour