header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Josephine Ehlenberger und Nils Heinemann von der dasda Designagentur haben die Quartierskarte entworfen. COPYRIGHT Buckau e. V.

Magdeburg-News: Eine eigene Quartierskarte für Buckau

Sonntag, den 22. November 2020

Von Franziska Ellrich

Ein einzigartiger Stadtteilplan führt jetzt durch Buckau. Alle charakteristischen Kiez-Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen haben hierin ihren Platz gefunden. Perfekt für alle Shopping-Liebhaber und Genießer: Die Vielzahl der verschiedenen Buckauer Shops sowie der Restaurants und Cafés sind in der neuen Quartierkarte detailgetreu aufgelistet. Den Faltplan erhalten alle Interessenten ab sofort kostenfrei im Buckau Laden, den Tourist Informationen Magdeburg sowie in zahlreichen Geschäften im Stadtteil. 

31 Shops, 26 kulinarische Highlights, 24 Freizeitattraktionen und 16 Kultureinrichtungen: Fast 100 Institutionen haben ihren Weg in die frisch gedruckte „Quartierskarte Magdeburg Buckau“ gefunden. All diese Buckauer Unternehmer*innen und Kulturschaffenden machen den urbanen Stadtteil zu dem, was er ist: Ein kreativer Hotspot. 

Damit Besucher des Stadtteils, sowie die Buckauer selbst, einen Einblick in die Vielfalt bekommen und den Kiez perfekt erkunden können, gibt es jetzt die eigene Quartierskarte. Auf dem großen Übersichtsplan sind alle großen Straßen, die markanten Gebäude und Parks eingezeichnet. Doch es handelt sich dabei nicht um eine gewöhnliche Kartenübersicht: Jedes einzelne Gebäude wurde detailverliebt illustriert. 

Dafür zeichnen Josephine Ehlenberger und Nils Heinemann von der Magdeburger dasda-Designagentur verantwortlich. Die beiden Buckauer vom Label Fuchs & Hase haben diesen Sommer ihr eigenes Designstudio gegründet – und sich für das Projekt Quartierskarte noch mal ganz neu mit ihrem Stadtteil beschäftigt. „Ich habe mir die Häuser und Straßen aus den verschiedensten Perspektiven angesehen“, sagt Josephine Ehlenberger.

Ein Herz für Buckauer Ruinen 

Sie hat von der türkis eingefärbten Elbe im Norden bis zu den Bahngleisen im Süden des Stadtteils die gesamte Karte illustriert. Zwischendrin erfahren die Leser außergewöhnliche Fakten über den mehr als 1.000 Jahre alten Kiez. Das Highlight: Die großen, gezeichneten Sehenswürdigkeiten auf der Rückseite. Hier fänden sich nicht nur Buckaus Attraktionen wie die Gruson Gewächshäuser und das Gesellschaftshaus, sondern auch „Ruinen, die charakteristisch für unser Viertel sind, wie zum Beispiel der Wasserturm“, zählt die Designerin auf. 

Ihr Mitgründer – und Verantwortlicher für alle technischen Details – Nils Heinemann macht deutlich: „Wir wollten nicht einfach einen Stadtführer erstellen, sondern der künstlerischen Atmosphäre Buckaus gerecht werden.“ Und das ist ihnen gelungen. Zur größten Herausforderung habe dabei gezählt, alle Unternehmen zusammenzutragen und richtig zu verorten. „Wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir dabei von den Buckauern bekommen haben“, sagt Designer Nils Heinemann und betont: „Die Quartierskarte ist längst nicht final, immer wieder kommen neue Akteure dazu und werden bei einer nächsten Auflage ergänzt.“

Und mit der Quartierskarte nicht genug: Parallel zum neuen Stadtteilplan hat der Buckau e. V. seine eigene Homepage an den Start gebracht. Unter www.buckau.com gibt es jetzt alle Hintergründe zum Stadtteil und seinem neuen Verein. Außerdem werden Veranstaltungen aufgelistet und Mitstreiter für Projekte im Kiez gesucht. Wer wissen will, was in Magdeburgs kreativem Stadtteil passiert, ist hier genau richtig. 

Dank großer Unterstützung 

Aufgrund wichtiger Infrastruktur-Arbeiten durch die Magdeburger Verkehrsbetriebe sowie die Städtischen Werke Magdeburg kämpfen die Buckauer seit Monaten mit großen Verkehrseinschränken. Um die negativen Auswirkungen für die Unternehmen und Anwohner im Stadtteil einzudämmen, unterstützen die Landeshauptstadt Magdeburg sowie die Magdeburger Verkehrsbetriebe und die Städtischen Werke Magdeburg den Buckau e. V. bei Stadtteil-Projekten wie der Quartierskarte und dem Buckau Laden in der Innenstadt.

Titelfoto: Josephine Ehlenberger und Nils Heinemann von der dasda-Designagentur haben die Quartierskarte entworfen. © Buckau e. V

Foto 2: Die neue Quartierskarte Magdeburg Buckau © Buckau e. V.




Alle Buckauer Highlights sind in der Quartierskarte verortet © Buckau e. V.