header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Duabetes Date 15.12.19 14.15

Gesundheit-News: Mit Diabetes zum Date - Was Experten raten

15. Dezember 2019

Baierbrunn (ots). Vor dem ersten Date fragen sich Menschen mit Diabetes, wann und wie viel sie von ihrer Erkrankung erzählen sollen. "Wenn es sich ergibt, spricht nichts dagegen, den Diabetes schon beim ersten Date zu erwähnen", sagt Eva Küstner, Fachpsychologin Diabetes (DDG) aus Gau-Bischofsheim, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber".

Der andere reagiere wahrscheinlich entspannter, als man es erwarte. Genauso okay sei es, bei der ersten Verabredung nichts vom Diabetes zu erzählen. Hauptsache, man wartet nicht zu lange: Kommt der neue Partner irgendwann zufällig dahinter, könnte er das als Vertrauensbruch empfinden. Und je länger man das Gespräch über den Diabetes aufschiebt, umso schwerer wird es, den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden. Verheimlichen stresst zudem.

Über Diabetes reden: Den anderen nicht überfordern

Bei einem "Diabetes-Outing" sollte man so viel über die Erkrankung erzählen, wie der andere wissen möchte. Stellt er viele Fragen, zeigt es, dass er sich für einen interessiert. Zu ausführliche Erzählungen sollte man sich trotzdem verkneifen. "Das könnte den anderen überfordern und glauben lassen, der Diabetes wäre Ihr Lieblingsthema", sagt Klaus-Martin Roelver, Psychodiabetologe am Diabetes-Zentrum Quakenbrück. Weitere Fragen zum Thema beantworten Experten im aktuellen "Diabetes Ratgeber".

 

 

Text: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell