header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
53749558 2223385707721223 901911723064164352 o  1

Literarische Rück- und Ausblicke: „Wendezeiten“ in der Stadtbibliothek Magdeburg,

Montag, den 2. Dezember 2019

Magdeburg ist eine dynamische Stadt mit ihren eigenen Rhythmen, Brüchen und Geschichten, die sich auch in den persönlichen Erinnerungen ihrer Einwohner widerspiegeln. Eine Schreibwerkstatt im Bereich Germanistik ist an der Otto-von-Guericke-Universität im Rahmen des Seniorenstudiums solchen Phänomenen und Verstrickungen nachgegangen. Die Teilnehmer stellen ihre Texte nun unter der Überschrift „Wendezeiten – literarische Rück- und Ausblicke“ am Dienstag, 3. Dezember, um 16 Uhr in einer öffentlichen Lesung in der Stadtbibliothek vor.

Im Mittelpunkt des Projekts unter der Leitung der Magdeburger Germanistin Dr. Gabriele Czech steht die prägende Zeit vor und nach der Wende, die nicht nur Zeichen im Stadtbild hinterlassen hat, sondern auch in den Geschichten, Erzählungen und Phantasien der Magdeburger. Schnell wird deutlich, dass die eine ‚große‘ Geschichte stets auch aus ‚kleinen‘ Geschichten besteht, seien diese Berichte über tatsächliche Ereignisse oder erfundene Erzählungen. Ein Ergebnis des Projekts lautet daher: Keine Stadt ist ohne Geschichten, seien sie faktenbasiert oder fiktiv. „In unterschiedlichen Gattungen und Textsorten werden die Erinnerungen und die Fabulierlust einer Generation, die die politischen und sozialen Umbrüche, die Ängste, Hoffnungen und Enttäuschungen der Wendezeit beobachtet und erlebt hat, zur Darstellung kommen“, verspricht die Dozentin Czech mit Blick auf die Beiträge der Senioren.

Alle interessierten Besucher sind herzlich zur Lesung „Wendezeiten“ der Schreibwerkstatt im Rahmen des Seniorenstudiums am Dienstag, 3. Dezember, um 16 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek am Breiten Weg willkommen. Der Eintritt ist frei.