header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
index

Heute auf der A2: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Autobahn - Polizeirevier BAB / SVÜ Börde - Hohenwarsleben, den 12. Juni 2019


12.06.2019, 10:00 Uhr, BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover auf Höhe der Ortslage Schopsdorf


Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute um 10:00 Uhr auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Ziesar und Theeßen.

Ein 52-jähriger deutscher Fahrer eines PKW Renault aus Berlin befuhr den mittleren Fahrstreifen der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover.  Aus bisher ungeklärter Ursache  fuhr der dahinter fahrende 58-jährige deutsche Motorradfahrer aus Duisburg auf den vor ihm fahrenden PKW Renault auf und stürzte.

Der Fahrer des Motorrads verletzte sich dabei schwer und wurde durch Rettungskräfte in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Das Motorrad des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.  

Der Fahrer des PKW Renault  konnte nach erfolgter Unfallaufnahme seine Fahrt selbstständig fortsetzen.

Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme, Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.


Foto von Autobahn - Polizeirevier BAB / SVÜ Börde 


Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Gefahrguttransporters

12.06.2019, 11:33 Uhr, BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover hinter der Anschlussstelle Ziesar

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein 50-jähriger Fahrer eines polnischen Sattelzuges die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover. Aufgrund von Stauerscheinungen musste dieser verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter fahrender 53-jähriger Fahrer eines weiteren polnischen Sattelzuges bemerkte dies zu spät  und fuhr auf den vor ihm fahrenden Sattelzug auf. Dabei wurden die auf dem auffahrenden Sattelzug befindlichen Gefahrgutbehälter beschädigt, wodurch es zum Austreten des geladenen Stoffes kam. Beide Fahrzeugführer wurden bei diesem Verkehrsunfall nicht verletzt. Durch den angeforderten Gefahrgutzuges der Berufsfeuerwehr Belzig wurde vorsorglich ein Sicherheitsradius um die Unfallstelle festgelegt. Der Verkehr auf der Gegenfahrbahn wird nicht beeinträchtigt. Bei den Gefahrgutstoff handelt es sich um ein ätzenden alkalischen flüssigen Stoff, der in der Landwirtschaft benötigt wird. 

Die BAB 2 musste in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt werden.