header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
stendal

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 15. März 2019


Transporter aufgebrochen

Stendal, 13.03.2019 bis 14.03.2019

Durch unbekannte Täter wurde die Seitenscheibe eines Transporters auf der Beifahrerseite eingeschlagen. Dadurch öffneten die Täter den Transporter in der Grindbucht. Aus dem Fahrzeug wurden mehrere Baumaschinen entwendet. Die Abgangsrichtung war durch die zwei Flügeltüren am Heck vom Fahrzeug. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 
Zulassungsbestimmungen fehlten komplett

Stendal, 14.03.2019, 10:54 Uhr

Eine fast ungewöhliche Fahrzeug-Kombination fiel Polizeibeamten in der Lüderitzer Straße auf. Es handelte sich um einen Mercedes und Bootsanhänger und Boot. Der 77-jährige Stendaler hatte weder Zulassung und Kennzeichen für den Pkw und fuhr damit im öffentlichen Straßenverkehr. Die grüne amtliche Kennzeichentafel am Anhänger gehörte auch nicht zum Anhänger und war entstempelt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 
Fußgänger verletzt

Osterburg, 14.03.2019, 16:05 Uhr

Ein 58-jähriger Osterburger ist am Donnerstagnachmittag in der Breiten Straße bei einem Verkehrsunfall verletzt wurden. Er wollte die Breite Straße kurz hinter dem Fußgängerüberweg überqueren und lief dabei vor den Pkw BMW einer 78-jährigen Stendalerin. Der Fußgänger verletzte sich und wurde in das Krankenhaus nach Seehausen verbracht.

 
Ohne Versicherung, aber mit Alkohol unterwegs

Havelberg, 14.03.2019, 16:15 Uhr

Einen 57-jährigen Mopedfahrer kontrollierten Havelberger Ordnungshüter in der Garnisionsstraße. Offensichtlich hatte der Havelberger beim Versicherungskennzeichen auf die falsche Farbe gesetzt. Versichert war das Moped nicht, dafür pustete der Havelberger bei der Kontrolle mit 1,06 Promille. Die beweissichere Messung in der Dienststelle ergab am Ende 0,84 Promille. Jetzt erwartet den Sünder ein Bußgeldverfahren für den Alkohol und ein Strafverfahren für sein Zweirad.

 

Verletzte bei Auffahrunfall

Havelberg, 14.03.2019, 17:55 Uhr

Am frühen Abend kam es zu einem Auffahrunfall in der Uferstraße. Einen verkehrsbedingt haltenden Skoda einer 47-jährigen Havelbergerin übersah eine 45-jährige Havelbergerin und fuhr mit dem Dacia auf. Die Fahrerin des Skoda, ihr 16-jähriger Insasse sowie eine 68-jährige Insassin des Dacia wurden dabei verletzt und kamen in das Krankenhaus nach Havelberg. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

 
Unfallflucht aufgeklärt

Gollensdorf, 14.03.2019, 20:43 Uhr

Ein 22-jähriger VW-Fahrer aus Aulosen kam von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Nach seinen Angaben wurde er von einem entgegenkommenden VW von der Fahrbahn gedrängt. Der junge Mann erkannte aber den Fahrer und den Pkw. Die Polizeibeamten fuhren daraufhin zum 59-jährigen Gollensdorfer, welcher den Pkw fuhr. Atemalkohol führte die Kollegen zu einem Test. Dieser ergab 1,09 Promille. Eine Blutprobe wurde eingeholt und der Führerschein sichergestellt.

 

Unter Drogeneinfluss erwischt

Rindtorf, 15.03.2019, 00:21 Uhr

Ein sehr auffällig langsamer Pkw fiel Polizeibeamten auf der Kreisstraße 1062 auf. Daraufhin wurde das Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Der stechende Alkoholgeruch stammte wohl eher vom Insassen, welcher auf der Rückbank schlief, denn der Atemalkoholtest bei der 32-jährigen Fahrerin aus Plätz war negativ. Der Drogentest reagierte dafür auf Cannabis und Amphetamine. Eine Blutprobe wurde eingeholt, ein Bußgeldverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 
Stendal, 15.03.2019, 00:26 Uhr

Einen den Polizeibeamten bekannten PKW Opel  wurde in der Lucas-Cranach-Straße angehalten und kontrolliert. Auffällige Erscheinungen beim 31-jährigen Fahrer führten zu einem Drogenschnelltest und der reagierte auf verschiedene verbotene Substanzen. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Verfahren eingeleitet und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 
Alkoholisierter Radfahrer stürzt

Osterburg, 15.03.2019, 10:26 Uhr

Nach Durchfahren des Kreisverkehrs Bismarker Straße wollte ein 53-jähriger Osterburger mit dem Fahrrad auf dem Bürgersteig weiterfahren. Als er die Fahrbahn verlassen wollte, blieb er an der Kante zwischen Straße und Bürgersteig hängen und stürzte folglich. Eine Atemalkoholkontrolle durch die Polizisten ergab 2,26 Promille. Der Mann kam ins Krankenhaus, eine Blutprobe wurde eingeholt, ein Verfahren eingeleitet.