header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Gef  llte Gans.15.11.18

Rezept des Tages: „GEFÜLLTE GANS“. Lecker und saftig, mit Niedrig-Temperatur gebraten, zart und knusprig!

15. November 2018

Heute schon an den Festtagsbraten denken!

Zutaten für 4 Personen:


1 Gans, möglichst frisch von ca. 3 kg Gewicht, oder mehr, entsprechend der Personenzahl. Dann bitte analog, entsprechend mehr von den Zutaten

1 Ei

1 Zwiebel gewürfelt

1 Apfel, geschält, entkernt gewürfelt

1 Päckchen Semmelwürfel

2 klein geschnittene Feigen

2 Trockenpflaumen, klein geschnitten

1 halbe Orange, klein geschnitten

1 Prise Thymian

Salz und Pfeffer

1 Esslöffel Honig

1 Esslöffel Senf

 

Zubereitung:

 

Die Gans von innen und außen waschen und trocken tupfen.

Die Innereien wenn Sie mögen fein hacken, anderenfalls weglassen!

Ei, Semmelwürfel, Zwiebel, Apfel, Feigen, Pflaumen, Orangen und evtl. die Innereien in einer Schüssel gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Die Gans damit füllen und die Öffnung verschließen.

Die Gans von außen nur leicht salzen. Backofen nur mit Unterhitze auf 200 Grad vorheizen. Auf den Backofenboden ein Backblech setzen. Einen Bräter, ohne Wasser darauf stellen. Ein Gitter in die Mitte des Backofens schieben und die Gans mit der Brust nach oben darauf legen. den Bräter so positionieren, dass er genau unter der Gans steht, so dass das Fett reintropfen kann.

Nun die Gans eine Stunde braten, dann Backofen auf 80 Grad reduzieren. Backofentür öffnen, damit die Temperatur schneller auf 80 Grad runter ist.

Das Fett aus dem Bräter in einen anderen Topf füllen und den Bräter wieder unter die Gans stellen. Das Fett kalt stellen. Dann die Gans bei 80 Grad ca. 5 bis 6 Stunden braten lassen.

Am besten die Temperatur mit einem Bratthermometer im Backofen kontrollieren.

Den Honig mit dem Senf gut verrühren und damit die Gans ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit einpinseln und die Temperatur auf 150 Grad erhöhen. So wird die Gans wird zart und saftig. Wenn zu wenig Soße im Bräter ist, kann man ca. 2 Stunden vor Ende der Garzeit mit etwas Wasser auffüllen.

Die Gans nach der Garzeit herausnehmen und warm stellen.

Den Bratfond durch ein Sieb geben, dann mit Rotwein, Gefügelfond und wenn Sie mögen Creme fraiche, oder Sahne verfeinern.

Die Füllung aus der Gans nehmen und z.B. zusammen mit Rotkohl als Beilage servieren. Hierzu passen Kartoffelknödel.