header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
11 A IMG 1037 2

Mit historischen Straßenbahnen zu Pfingsten zum Europafest

Magdeburg, den 15. März 2018

Magdeburg. Am kommenden Wochenende haben die Magdeburger und ihre Gäste endlich wieder Gelegenheit, mit einer alten Straßenbahn durch die Stadt zu fahren.

 

Zu Pfingsten laden die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG (MVB) und die Mitglieder des Vereins IGNah e.V. am Samstag und am Sonntag (19. und 20. Mai 2018) zu Fahrten mit historischen Straßenbahnen auf der Linie 77 ein. Die Tram-Oldtimer fahren zwischen 12:00 Uhr und 16:40 Uhr im 20-Minuten-Takt von der Haltestelle Hartstraße neben dem Rathaus ab.

 

Die »77« führt von der Hartstraße über den Nordabschnitt des Breiten Wegs und den Nordbrückenzug in den Herrenkrug. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es zurück über Jerichower Platz, Heumarkt und Strombrückenzug zur Hartstraße. Eine Rundfahrt dauert ca. 50 Minuten.

Für die Fahrten gilt ein Sondertarif: Die einfache Fahrt kostet 3 € pro Person, eine Rundfahrt (also Hin- und Rückfahrt) ist für 5 € pro Person möglich. Sonderfahrscheine sind bei den Schaffnern auf den Wagen erhältlich.

 

Die Abfahrten von der Haltestelle Hartstraße erfolgen um 12:00 Uhr; 12:20 Uhr; 12:40 Uhr usw. alle 20 Minuten, die letzte Fahrt beginnt um 16:40 Uhr.

Wer bereits am Vormittag bei den Einsetzfahrten ab Depot Sudenburg mitfahren möchte: Ab 11:15 Uhr; 11:35 Uhr und 11:55 Uhr geht es los.

 

Wir bitten um Verständnis, dass Fahrplanänderungen je nach aktuellen Erfordernissen möglich sind.

 

 


 

Bild 1

An der Johanniskirche begann am 17. Juli 1899 das Zeitalter der elektrischen Straßenbahn in Magdeburg: Vom Johanniskirchhof setzten sich einst fünf elektrische Wagen nacheinander zur Einweihungsfahrt in Bewegung.

 

Bild 2

Die Fahrten mit der Linie 77 führen vom Rathaus über Magdeburgs schönste Straßenbahnstrecke in den Herrenkrug – und natürlich auch wieder zurück.

 

 

Text und Fotos: Verein IGNah/Ralf Kozica