header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
IMG 9711

Kinderhospiz Magdeburg erhält drei neue Kaninchen und neuen Stall

Magdeburg, den 3. Mai 2018

Bild von links nach rechts: Lara Schulz ( Ehrenamtliche Betreuung der Kaninchen), Sebastian Bartels ( Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V.), Franziska Höppner (Leiterin des Kinderhospiz Magdeburg), Detlef Krug, Ingolf Geier, Arshad Mahmood, Thomas Truxa, Otto Burkhard (alle 5 AGH-Maßnahme "Holzwerkstatt")


Zahme Tiere erfreuen die kleinen Gäste

 

Pfeiffersche Stiftungen. Groß war die Freude, als kürzlich drei neue Hasen im Kinderhospiz Magdeburg ihren neuen Stall beziehen konnten. Lara Schulz, eine ehrenamtliche Helferin im Kinderhospiz für die Betreuung der Kaninchen, setzt sie dann auch gleich in den neuen Stall und  ließ sie ihr neues Heim beschnuppern.

 

Sebastian Bartels vom Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V. übergab der Leiterin des Kinderhospizes, Franziska Höppner, die drei kleinen neuen Mitbewohner. "Als wir vom Verschwinden der Kaninchen des Kinderhospizes gehört haben, wollten wir als Verband unbedingt helfen. In unserem Verband sind ca. 2.000 Züchter organisiert. Es war nicht schwer Züchter zu finden, die hier unterstützen wollten. Jedes der heute geschenkten Kaninchen stammt von einem anderen Züchter, aber alle sind handzahm und bereits etwas älter", so Sebastian Bartels.

 

Aber nicht nur das, auch ein passender neuer Stall musste beschafft werden für die drei, nachdem nur kurz vor Ostern der alte Stall von dreisten Dieben nachts aufgebrochen worden war und die drei Kaninchen des Kinderhospizes entwendet wurden.

 

So entschloss sich die AGH-Maßnahme "Holzwerkstatt", die durch das Jobcenter Magdeburg gefördert wird, einen neuen Stall zu bauen. Der projektleitende Anleiter  Thomas Truxa freut sich:  "Ich weiß, wie sehr sich die Kinder über die Kaninchen gefreut haben. Kaum konnten es die Kinder erwarten mit den Kaninchen zu kuscheln, als wir den ersten Stall aufgebaut haben. Es liegt mir und der GBA am Herzen, die Kinder und das Kinderhospiz zu unterstützen. Gerne haben wir diesen größeren Stall gebaut und wissen, wie viele schöne Momente er schenken wird." .

 

Franziska Höppner freute sich über den schnellen Ersatz: Die Hasen wurden von unseren Gästen bereits sehr vermisst. Mehrmals in der Woche sitzen sie mit in den Betten, werden gestreichelt und umsorgt oder laufen einfach nur durch das Kinderhospiz. Die tiergestützten Angebote sind ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit und bringen ein Stück Alltag in unser Haus. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, auch im Namen der Kinder im Kinderhospiz und ihrer Familien."

 

Was macht ein Kinderhospiz?

Im Kinderhospiz Magdeburg werden Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen gemeinsam mit ihren Familien palliativ-medizinisch, -pflegerisch und psychosozial begleitet. Dies beschränkt sich nicht nur auf die Zeit während der Aufenthalte sondern durch Angehörigentreffen oder Trauerbegleitung auch darüber hinaus.

 

Die Arbeit im Kinderhospiz ist enorm ressourcenintensiv. Ein Teil der Arbeit muss aus Spenden finanziert werden: Dazu zählen Kosten für die Begleitung und Betreuung der Eltern und der Geschwister, der Kunst-, Musik- und tiergestützten Therapie sowie Ausflüge und die Erfüllung kleinerer Wünsche. Jeder Beitrag ist wichtig, denn er macht es möglich, dass die Familien ihre Last für einen Moment vergessen können.

 

Bitte unterstützen auch Sie das Kinderhospiz mit einer Spende:

IBAN Nummer: DE39350601901553554019

BIC:  GENODED1DK

Stichwort: Kinderhospiz



Bild 2: Lara Schulz ( Ehrenamtliche Betreuung der Kaninchen), Sebastian Bartels ( Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V.), Franziska Höppner (Leiterin des Kinderhospiz Magdeburg)




Bild 3:  Lara Schulz ( Ehrenamtliche Betreuung der Kaninchen)