header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Knochen Sauer2 11.11.19 14.20

Gesundheit-News: Osteoporose - Unsere Knochen finden sauer nicht lustig

11. November 2019

Bonn. Verschiebt sich unser Säure-Basen-Gleichgewicht in Richtung „sauer“, wird verstärkt Knochenmasse abgebaut, wie eine Studie der Universität Baltimore zeigte. 1 Je saurer das Blut, desto größer war der Verlust an Knochenmasse.

Denn um die Säuren zu neutralisieren, löst der Körper Calcium aus den Knochen. Dadurch steigt das Risiko für brüchige Knochen, auch Osteoporose genannt.

Umgekehrt gilt laut Studie: Je basischer das Blut, desto stabiler die Knochen. Deshalb empfehlen die Wissenschaftler, nicht nur auf ausreichend Calcium, sondern auch auf genug basenbildende Lebensmittel zu achten.

Das sind vor allem Gemüse und Obst sowie hydrogencarbonatreiche Heilwässer. Hydrogencarbonat wirkt stark basisch und wird auch vom Körper selbst als wichtigster Säurepuffer genutzt.

Doppelten Schutz für die Knochen bieten Heilwässer, die zugleich viel Hydrogencarbonat (ab etwa 1.300 mg pro Liter) und viel Calcium (ab etwa 250 mg pro Liter) enthalten.

Das können Sie für Ihre Knochen tun,

basische Lebensmittel bevorzugen:

mehr Gemüse und Obst essen,

täglich einen Liter Heilwasser mit viel Hydrogencarbonat trinken.  Calciumreiches Heilwasser trinken und auf calciumreiche Ernährung achten. 

Rausgehen und Licht tanken, denn Vitamin D hilft beim Einlagern von Calcium im Knochen. Es wird durch Sonnenlicht in der Haut gebildet. 

Bewegung stärkt die Knochen; am besten jeden Tag eine halbe Stunde.

 

 

Quelle - Text und Foto: Deutsche Heilbrunnen im Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.