header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
logo Pfeifferische stiftung

Magdeburg - Pfeiffersche Stiftungen: Letzte Hilfe- Kurs am 07.03.2018

Magdeburg, 26. Februar 2018

Für Menschen ohne Vorkenntnisse 
  
Jeder kennt erste Hilfe Kurse und viele haben an diesen teilgenommen, um Leben zu retten, egal ob bei der eigenen Familie, im Arbeitsumfeld oder im Freundeskreis. 

Wie sieht es jedoch am Lebensende aus, wie sind wir darauf vorbereitet, zu helfen, wenn Leben zu Ende geht und es dennoch so viel zu tun gibt. Was können wir dann machen, vorbereiten, organisieren und was heißt das eigentlich? Wie begleitet man einen Menschen am Lebensende und wo kann man sich Hilfe holen?
 
Antworten hierzu bietet der Letzte Hilfe Kurs an. Ein Kurs der Basiswissen und praktische Fertigkeiten in Palliativversorgung und Umsorgen am Lebensende vermittelt, besonders für Menschen, die keine Vorkenntnisse haben. Er ist kostenfrei.

Der nächste Letzte Hilfe Kurs findet am Mittwoch, den 07.03.2018 von ca. 16:00 - 20:00 Uhr statt. 

Viele haben Angst sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und mit Angehörigen, Freunden und Nachbarn darüber zu reden. Aus der Erfahrung heraus wissen wir, dass man dann nicht den Kopf frei genug hat, um alles in Ruhe zu besprechen, sich umfassend beraten zu lassen und zu organisieren wenn sich die Situation einstellt. 

Dieser Kurs ist ein Vorbereitungskurs um sich dem Thema anzunähern und ähnlich wie bei der ersten Hilfe, sollte jeder auch am Lebensende Bescheid wissen. 

Der Kurs ist aufgegliedert in 4 Module die sich wie folgt zusammensetzen; Sterben als ein Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte lindern und Abschied nehmen vom Leben. 

Sie müssen sich nur einmalig 4 h Stunden Zeit nehmen, solange dauert ein solcher Kurs. 
Die Pfeifferschen Stiftungen haben mit Frau Gräf eine von neun weltweit zuerst ausgebildeten KursleiterInnen in Letzter Hilfe. 

Anliegen ist es den Stiftungen, die ein sehr vielfältiges Angebot im Palliativ- und Hospizbereich haben, entsprechend der Charta sich für sterbende Menschen einzusetzen und ihnen die Hilfe auf diesem Wege zu kommen zu lassen, die sie brauchen, um in Würde sterben zu können. 
  
Anmeldungen sind ab sofort bei Frau Gräf unter der Telefonnummer: 0152/ 21531959 möglich.