header-placeholder


image header
image
Neckartal 03.04

Reise-News: Radurlaub - Einmalige Entdeckungen zwischen Neckarquelle und Württemberger Weinbergen


veröffentlicht am 3. April 2024

DIE BUCKET LIST FÜR DEN RADURLAUB IM RADSÜDEN
Foto: In den Weinbergen fahren die Radler weit abseits vom Straßenverkehr
(djd). Erstmals gibt es für den Neckartal-Radweg und den Württemberger Weinradweg eine gemeinsame Erlebniskarte. Das ist für alle Radurlauber auf den beiden 4-Sterne ADFC-Qualitätsradrouten ebenso praktisch wie anregend, egal ob sie zu sportlichen Etappentouren oder zu gemütlichen Tagesausflügen aufbrechen. 
Während der Neckartal-Radweg dem Flusslauf ohne viele Steigungen folgt, von der Quelle bei Schwenningen über Tübingen, Marbach und Heidelberg bis zur Mündung in den Rhein, zweigt der Württemberger Weinradweg in mehreren Schleifen über die umliegenden Weinberge ab. Bei Heilbronn trennen sich die zwei Fernradwege und Radreisende können sich entscheiden, ob sie dem Neckar gen Norden folgen oder ostwärts durch die vielfältigen Weinregionen Württembergs fahren bis nach Niederstetten im Lieblichen Taubertal. Dank beidseitiger Beschilderung geht es auch umgekehrt.

Überraschungen am Wegesrand
Am Wegesrand warten Entdeckungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte: Die „Bucket List“ hält Überraschungen bereit für Naturfreunde, Kulturliebhaber und Familien. So sind unter den architektonischen Perlen die ältesten Fachwerkstädte Deutschlands, der erste Fernsehturm der Welt sowie futuristische Wissenschaftsmuseen.
 Deutschlands erste Sektkellerei lädt zu einer prickelnden Pause mit Blick auf die Esslinger Burg ein. In Tübingen sollten die Radler einmal die Perspektive wechseln und in einem Stocherkahn aufs Wasser wechseln. Auf der Fähre Neckarhausen können sie „die kürzeste Kreuzfahrt der Welt“ erleben und in Ludwigsburg die weltgrößte Kürbisausstellung bestaunen. 
Auf den Webseiten www.neckartalradweg-bw.de und www.württemberger-weinradweg.de lässt sich die Rad-Erlebniskarte bestellen oder herunterladen und es gibt alle Informationen von An- und Anreise über Fahrradverleih bis Übernachtungstipps in ausgezeichneten Bett+Bike-Unterkünften.

Kontrastreiche Eindrücke und kulinarische Genüsse
Der Neckartal-Radweg gilt als Deutschlands kontrastreichster Flussradweg, da er vom mystischen Schwenninger Moos am Schwarzwald durch malerische Weinorte sowie Großstädte wie Stuttgart oder Heidelberg führt und dabei die Geschichte Baden-Württembergs spiegelt. Hier haben berühmte Dichter wie Hölderlin und Schiller ihre Spuren hinterlassen, genauso wie die Erfinder Carl Benz und Gottlieb Daimler. 
Der Württemberger Weinradweg schlängelt sich durch Deutschlands größte Rotweinlandschaft, lädt zum Bummeln über Weinlehrpfade oder zu Weinerlebnisführungen ein. Und nach der Radtour ist Zeit für ein wohlverdientes „Viertele” beim Wengerter, so werden die Winzer in Württemberg genannt, und einen Winzerteller in einer urigen Besenwirtschaft.




Text / Foto: djd/Geschaeftsstelle Neckartal Radweg/TMBW/Christoph Düppe