header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
claudia schiffer 300dpi

Promi-News: Claudia Schiffer: Geisterhaus mit toller Küche

BU: Claudia Schiffer ist immer noch eines der erfolgreichsten Super-Models der Welt. Foto: highgloss.de 

31. Juli 2021

Das Model lebt mit ihrer Familie im Tudor-Schloss

(cat). Kaum zu glauben: Claudia Schiffer wird im August 51! Karl Lagerfeld († 85) machte sie 1988 zum Star. Und auch nach über dreißig Jahren ist die Blondine immer noch eines der gefragtesten Models der Welt. „Karl Lagerfeld war mein magic dust, wie man in England sagt, mein Zauberpulver. Er hat mich, das schüchterne deutsche Mädchen, in ein Supermodel verwandelt“, sagte Schiffer anlässlich ihres letzten Geburtstages der Zeitschrift „Bunte“. Der Modeschöpfer habe ihr alles über Fashion, Stil und das Überleben in der Mode-Welt beigebracht. „Was Andy Warhol für die Kunst war, war er für die Mode. Ich werde ihm ewig dankbar sein.“ 

Die besondere Beziehung von Claudia Schiffer und Karl Lagerfeld ist kein Geheimnis: Als Muse des Designers avancierte sie zum bestbezahlten Model der Welt. Im Gegensatz zum beruflichen Werdegang ist über Schiffers Privatleben nur wenig bekannt. Gemeinsam lebt Claudia mit ihrem Ehemann, dem Filmregisseur Matthew Vaughn und den drei gemeinsamen Kindern in England. Auf ihrem Instagram-Profil gewährte die dreifache Mama jetzt ungewohnte Einblicke: Auf einem Foto trägt das Model in einem farbenfrohen Kleid eine Obsttorte in die Küche. Betrachter haben jedoch nur Augen für die gigantische Koch-Oase: Große Fensterfronten, ein verglaster Weinschrank und eine massive Kücheninsel, auf der ein Blumenbouquet thront. Seit 17 Jahren wohnt die gebürtige Rheinbergerin mit ihrer Familie auf dem mondänen Anwesen namens „Coldham Hall“. 

Das 1574 erbaute Tudor-Schloss erwarb das Paar damals für 5 Millionen Pfund vom dänischen Milliardär Jens Pilo. Gruselig: Britische Gespensterexperten warnten die Schöne vor dem Geist einer Nonne namens „Penelope“, die das Anwesen heimsuche. In dem Gebäude befinden sich offenbar zwei mit einem Fluch belegte Porträts, die eine Nonne und eine Mutter Oberin zeigen und die keinesfalls von den Wänden abgenommen werden dürfen. Claudia verriet, dass sie ein Medium gebeten hätten, durch die 14 Schlafzimmer zu gehen. Und die Frau entdeckte tatsächlich ominöse Energien. Jedoch habe sie gesagt, dass „wirklich alle Geister in dem Haus liebenswert“ seien, so Schiffer, „Niemand muss Angst haben.“ Schiffer und ihr Mann entdeckten das Haus zufällig. „Im Prinzip haben wir an die Tür geklopft und gesagt: 'Wir lieben diesen Ort'. Sie hatten keine Idee, wer wir waren oder was wir hier wollen“, verriet das Model. 
...