header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1009733 960 720

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 28. Juli 2021


Diebstahl aus Container

Aus einem Container, welcher in Osterburg im Bereich des Alter Düsedauer Weges abgestellt war, wurden ein Erdbohrer mit Aufsätzen, eine Kabeltrommel sowie ein Stromgerät für eine Koppeleinzäunung entwendet. Die Eigentümerin stellte den Aufbruch am 27.07.2021, gegen 09.45 Uhr fest.

 
Streit um Schlüssel eskaliert

In der Lucas-Cranach-Straße in Stendal gerieten am 28.07.2021, gegen 00.45 Uhr drei junge Männer in Streit um einen Schlüssel. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten mündete das Ganze dann in eine Schlägerei. Bei der Anzeigenaufnahme konnte bei zwei der Täter Alkoholgeruch festgestellt werden und eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

 
Sachbeschädigung am Mausoleum

Das im Tangerhütter Stadtpark befindliche Mausoleum wurde in der Nacht zum 28.07.2021 von derzeit unbekannten Täter(n) beschädigt. Der/die Täter brachen die massive Tür des Mausoleums auf und richteten einen Schaden von ca. 1000 Euro an. Aus dem Mausoleum wurde nichts entwendet und es konnten auch keine weiteren Beschädigungen festgestellt werden. Sachdienliche Hinweise werden im Polizeirevier Stendal unter Tel. 03931 / 685 292 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.


Verkehrsunfall mit Personenschaden

Hansestadt Stendal, Stadtseeallee, 27.07.2021, 19.46 Uhr

Eine 80-jährige Citroenfahrerin befuhr die Stadtseealle in Richtung Albrecht-Dürer-Straße. Auf Höhe der Hausnummer 90 befuhr plötzlich eine 16-jährige Radfahrerin die Fahrbahn und die PKW-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 16-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Am PKW entstand Sachschaden.

 
Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

Hansestadt Stendal, B189, Ortsumfahrung Stendal i.H. Abfahrt Arnimer Damm, 28.07.2021, gegen 11.26 Uhr

Ein 80-Jähriger Opelfahrer befuhr die B 189 aus Richtung Gardelegen kommend in Richtung Wittenberge. Nach ersten Erkenntnissen hielt dieser bedingt durch die Lichtsignalanlage zunächst an und kommt dann nach ca. 100m nach links auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kollidiert er mit einem Kleintransporter Daimler. Bei dem Zusammenstoß wird der PKW-Fahrer tödlich verletzt. Am PKW Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Daimler-Fahrer wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Die Bundesstraße musste voll gesperrt werden.