header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
abgeordnete mast portrait ernst photothek dr 003

Katja Mast (SPD) zum Rentenversicherungs und Alterssicherungsbericht 2020

Donnerstag, den 14. Januar 2021

Statement der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast (Foto), zum Rentenversicherungs- und Alterssicherungsbericht 2020, der heute im Bundestag debattiert wird :

"Die Berichte zeigen deutlich: Die gesetzliche Rente ist das Rückgrat der Alterssicherung. Sie muss es auch bleiben. Für alle, die nicht Topverdiener sind, ist eine starke gesetzliche Rente auch in Zukunft unverzichtbar, um ein anständiges Leben im Alter zu finanzieren.

Die gesetzliche Rente ist zudem gelebte Solidarität über Generationen hinweg. Die SPD hat sie in den letzten Jahren systematisch gestärkt. Diesen Kurs wollen wir beibehalten. Ziel muss es sein, alle Erwerbstätigen einzubeziehen. Der erste große Schritt kommt noch dieses Jahr mit der Altersvorsorgepflicht von Selbstständigen. Weitere Gruppen müssen einbezogen werden, wie Abgeordnete und Beamte.

Denn die gesetzliche Rente leistet mehr als die private oder betriebliche Altersvorsorge - sie sichert das Risiko der Erwerbsminderung ab, bietet Rehaleistungen und schützt Hinterbliebene. Diese Angebote ergänzen die Rente auch in Zukunft.“