header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Bescherung der Kinder

Magdeburg-News: Kein Weihnachtsmarkt in Ottersleben

Sonntag, den 22. Dezember 2020

„Die Hoffnung stirbt zuletzt“ war das Motto des Vorstands des Heimatvereins Ottersleben in Bezug auf die Durchführbarkeit des für den 11. und 12. Dezember geplanten traditionellen Ottersleber Weihnachtsmarktes, der bisher seit 1996 auf dem Eichplatz zur Freude der Ottersleber und der vielen Gäste aus dem Umland und „aus der Stadt“ stattgefunden hat. 

Zum Jubiläumsjahr „25 Heimatverein Ottersleben“ im Jahr 2020 sollte der Weihnachtsmarkt so manche Überraschung und Attraktion bieten, alles war seit langem akribisch vorbereitet worden. Im Laufe des Jahres mussten aber bereits das jährliche Kinderfest, das Volks- und Heimatfest und die Jubiläumsveranstaltung des HVO ausfallen. Auch Veranstaltungen im Vereinsheim und geplante Ausflugsfahrten fielen aus und wurden somit Opfer der Corona-Pandemie.

So ist es verständlich, dass sich alle Hoffnungen auf die Durchführung des Weihnachtsmarktes konzentrierten. Inzwischen hat sich die Lage aber nicht zuletzt durch die hohe Zahl an Neu-Infektionen so verschärft, dass auch mit dem besten Hygiene-Konzept sich eine Virenverbreitung nicht völlig ausschließen lässt. 

Es war aber bei aller Notwendigkeit keine leichte Entscheidung des Vorstands, den diesjährigen Weihnachtsmarkt und die damit verbundene Weihnachtsfeier für die Ottersleber Senioren sowie die für November / Dezember im Vereinsheim des HVO geplanten Veranstaltungen abzusagen.

Es wird in Ottersleben aber trotzdem wieder weihnachtlich. Wie jedes Jahr seit 1996 wird die Tanne auf dem Eichplatz mit Lichterketten geschmückt, ein Gemeinschaftswerk des Heimatvereins mit der Freiwilligen Feuerwehr. Pünktlich zum 1. Advent erstrahlt dann die Eichplatz-Tanne, erstmals unterstützt von einem leuchtenden Otter.

Fotos © Heimatverein Ottersleben e.V.