header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Floorball

U17 Floorball Tigers Magdeburg verlieren bei Play-Downs in Döbeln

Magdeburg, 16. April 2018


(tlö). Die U17 Kleinfeldmannschaft der Floorball Tigers Magdeburg verlor am Sonntag bei den Play-Downs in der Regionalliga Ost U 17 Kleinfeld in Döbeln beide Spiele gegen die TSG Füchse. Im ersten Spiel unterlagen die Magdeburger den Quedlinburgern mit 6:9 (3:2; 3:7). Im Rückspiel zeigten sich die Folgen der wenigen Feldspieler und es setzte eine 2:7 (1:4; 1:3) Niederlage. Damit belegen die Magdeburger den sechsten und letzten Tabellenplatz. Die Mannschaft zeigte auch in Döbeln eine ansteigende Formkurve. 

Bei den zum vierten Mal gespielten Play-Downs ging es um Platz 5. Die besten vier Mannschaften spielten am gleichen Tag ihren Sieger aus. Die Floorball Tigers Magdeburg wollten die Saison mit einem guten Ergebnis abrunden. Insgesamt reisten die Magdeburger mit sechs Spielern nach Döbeln. Die TSG Füchse reiste mit neun Feldspielern und einem Torhüter an. Bereits vor dem Spiel war absehbar, dass die Magdeburger konditionell stark gefordert sein werden in den beiden letzten Saisonspielen. „Wir haben es auch heute nicht geschafft mit mindestens sechs Feldspielern anzureisen, um zwei Blöcke aufbieten zu können“ bedauerte Janik Hoffman vor Spielbeginn. 

Auch wenn mit Tim Reichert der etatmäßige Torhüter in Döbeln war, entschied die Mannschaft, „dass man einmal die Rollen tauschen wolle“.  Im ersten Spiel übernahm Janik Hoffmann die Aufgabe im Tor und übergab im zweiten Spiel an Ben Goedecke. Beide hatten in ihren neuen Rollen sichtbar Freude und haben nach Angaben von Trainer Steven Ehebrecht gute Leistungen als Torhüter abgeliefert: „Ben und Janik haben das gut gelöst“. 

Im ersten Spiel gegen die TSG Füchse konnten die Floorball Tigers im ersten Durchgang das Spiel offenhalten. Nach Treffern von Tim Reichert (8. Minute, und zwei Mal Ben Goedecke (16. und 19. Minute Vorlage Reichert) ging es mit einer 3:2 Führung in die Pause. Für Trainer Steven Ehebrecht stehen die Vorzeichen gut für eine Überraschung der Magdeburger. In der zweiten Halbzeit traf Ben Goedecke noch einmal für die Elbestädter und netzte in der 24. Minute nach Vorlage von Antal Bondar ein. Zwei Tore erzielte der heute als Feldspieler agierende etatmäßige Torhüter Tim Reichert. Er traf in der 33. und 35. Minute. Passgeber zum ersten Treffer war Simon Zerlin. Nach 40 Minuten verloren die Magdeburger nach einer guten Leistung mit 6:9 gegen die Harzer.

Im Rückspiel zeigte die geringe Anzahl von Feldspielern Wirkung. In der ersten Halbzeit traf Tim Reichert in der 9. Minute einmal für die Floorball Tigers Magdeburg. Mit 1:4 gegen die Magdeburger ging es in die Kabinen. In Halbzeit Nummer 2 hatten die Magdeburger den Harzern nichts mehr entgegenzusetzen. Der Ehrentreffer gelang wieder Tim Reichert auf Vorlage von Janik Hoffmann in der 24. Minute. Die Floorball Tigers verlieren das Spiel mit 2:7 und belegen am Saisonende den sechsten und letzten Tabellenplatz.

Mit den Play-Downs ist nun die Saison für die U17-Junioren endgültig vorbei. Trainer Steven Ehebrecht zog eine erste Bilanz: „Mit den Play-Downs bin ich insgesamt zufrieden. Meine Mannschaft hat heute eine gute Leistung zeigen können und konnte damit den Trend der letzten Spiele fortsetzen. Besonders hob Ehebrecht die Leistung des erst 13-jährigen Antal Bondar hervor: „Der hat sich gegen die großen Jungs echt wahnsinnig gut geschlagen“. 

„Wir gehen jetzt in die Saisonpause und werden die Planungen für die Saison 2019/2020 aufnehmen“ sagte Ehebrecht nach den Play-Downs.