header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Floorball

Herren Floorball Tigers Magdeburg nach Sieg über Zwickau im Halbfinale

Magdeburg, 16. April 2018


Die Floorball Tigers Magdeburg ziehen nach einem überzeugenden 12:2 (5:0; 1:1; 6:1) Erfolg im Viertelfinale gegen den UV Zwigge 07 in das Play-Off Halbfinale ein. Im Halbfinale treffen die Magdeburger am 4. Mai 2019 auf die Mannschaft von Floorball Bautzen. Floorball Tigers Magdeburg: Reichert, Harten–Ehrhardt, Parske, Nitsche, Phan, J. Hoffmann, Ehebrecht, Grünewald, Margner, Samtleben, Goedecke, C. Hoffmann.

Am Sonnabend empfingen die Floorball Tigers Magdeburg in eigener Halle den UV Zwigge 07 im Viertelfinale der Play-Off in der Verbandsliga Ost Herren Großfeld. Auf der Torhüterposition spielte für die Elbestädter neben dem 16-jährigen Tim Reichert erstmal nach seiner Rückkehr der 24-jährige Thorben Harten. Harten spielte vor sieben Jahren in der Jugend der Magdeburger und schloss sich dem Verein zu Beginn dieses Jahres wieder an. 

Vor dem Spiel erinnerte Christian Hoffmann seine Mitspieler daran, dass gegen Zwickau noch eine Rechnung offen ist. „Wir wollen heute gewinnen“ sagte er vor dem Spiel.

Im ersten Drittel vermerkte das Spielberichtsprotokoll fünf Treffer für die Magdeburger und keinen Treffer für die Westsachsen. Nach 5:06 Minuten erzielte Benjamin Ehrhardt auf einen Pass von Christian Samtleben das 1:0.

Fünf Sekunden später verwandelte Anh Phan einen Pass von Niklas Grünewald und netzte zum 2:0 ein. Vier Minuten später legte Christian Hoffmann für seinen Mannschaftskapitän Ehrhardt zum 3:0 auf. Drei Minuten später traf Jannik Nitsche auf einen Pass von Steven Ehebrecht zum 4:0. Sieben Sekunden vor dem Drittelende war es Samtleben, welcher den Pausenstand von 5:0 für die Magdeburger herstellte. Für Trainer Steven Ehebrecht sollte die Mannschaft die taktischen Vorgaben weiter konsequent umsetzen: „Wir können hier und heute den Einzug in das Halbfinale schaffen“. 

53 Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels verwandelte Christian Hoffmann einen Auswurf von Torhüter Tim Reichert zum 6:0. Im zweiten Drittel trafen die Zwickauer ein Mal. Bei 6:1 ging es in die Kabinen und die Magdeburger waren fest entschlossen, das Spiel sicher ins Ziel zu bringen und sich für die Niederlage vor Jahresfrist zu revanchieren. 

Im letzten Drittel kam die Tormaschine der Floorball Tigers noch einmal auf Höchstform. Christian Hoffmann traf auf einen Pass von Ehrhardt in der 41. Minute zum 7:1. Knapp vier Minuten später verwandelte erneut Christian Hoffmann einen Auswurf von Reichert zum 8:2. In der 55. Minute legte

Hoffmann für Ehrhardt vor. 81 Sekunden vor Spielende nutze Ronny Margner einen Pass von Christian Hoffmann zum 10:2. 15 Sekunden vor dem Spielende konnte sich wieder Nitsche nach Vorlage von Grünewald mit seinem Treffer zum 11:2 in die Torschützenliste eintragen. Bei der Zeit von 19:55 netze Grünewald auf Vorlage von Phan zum Endstand ein. Die Anzeigetafel zeigte nach 60 Minuten einen ungefährdeten 12:2 Viertelfinalerfolg für die Floorball Tigers Magdeburg an. 

Für Trainer Steven Ehebrecht ist dieser Erfolg völlig verdient: „Wir haben heute ein gutes Spiel abgeliefert und stehen verdient im Play-Off Halbfinale“. Am 4. Mai 2019 spielen die Floorball Tigers Magdeburg gegen Floorball Bautzen um den Finaleinzug am Tag darauf. Der Ort steht noch nicht fest. 

Das zweite Viertelfinalspiel gewannen die Black Lions Landsberg mit 8:3 (2:0; 3:1; 3:2) gegen den SSV Heidenau und treffen im Halbfinale auf die Unihockey Igels Dresden II.