header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Baseball

Berlin Sluggers erneut zu stark für Magdeburger Poor Pigs

Magdeburg, 16. April 2018


Bei fast winterlichen Wetterbedingungen erlebten die Magdeburger Baseballer am Sonntag auf heimischem Platz einen rabenschwarzen Tag. Gegen die Berlin Sluggers 2 setzte es 2:18- bzw. 6:11-Niederlagen.

Eine Hiobsbotschaft nach der anderen erreichte bei nur 4 Grad Celsius und Nieselregen kurz vor Spielbeginn das Trainerteam der Poor Pigs: Gleich drei Spieler mussten aufgrund einer Erkrankung, Trainings- oder Aufwärmverletzung passen. Weitere drei Spieler mussten im Laufe des Doppelspieltags beruflichen Verpflichtungen folgen, sodass erneut nur ein stark dezimierter Kader zur Verfügung stand. Dieser versuchte aber nach Kräften die schlagstarke Zweitliga-Reserve der Berliner in Schach zu halten.

In Spiel 1 traf Pitcher Tim Schrader zwar konstant die Strikezone - die Sluggers jedoch auch seine geworfenen Bälle. Unterstützt durch einfache Fehler der Verteidigung erliefen die Gäste so Punkt um Punkt.

Die Schlagmänner der Poor Pigs konnten den gegnerischen Pitcher Steven Wolburg hingegen nur im ersten Inning ein wenig in Bedrängnis bringen - zu wenig, um die am Ende eindeutige 2:18-Niederlage abzuwenden.

Wesentlich ausgeglichener startete die zweite Partie. Pitcher Jorge Bergado, mit Schrader nun auf der Catcher-Position, wackelte nur im zweiten Spielabschnitt kurz. Dies nutzten die Hauptstädter aber konsequent um zum 4:4 auszugleichen. Die frühe Magdeburger Führung hatten zuvor Michael Prautzsch, Matthias Jöde, Sanjay Chaudharii und Bergado besorgt. Nachdem George Perez Pupo die Platzherren erneut in

Front bringen konnte, wurde es jedoch wieder eindeutig. Die favorisierten Berliner nutzten die fehlenden Wechselmöglichkeiten der Poor Pigs und gaben ihre erneute Führung nicht mehr ab. Mit 11:6 fiel der Sieg der Gäste jedoch knapper aus.

Die immer noch sieglosen Poor Pigs haben nun am 27. April in Dresden die Chance auf Wiedergutmachung. Gegen die Dukes, immerhin Vizemeister der Mitteldeutschen Verbandsliga in der vergangenen Saison, wird jedoch eine Leistungssteigerung nötig sein.