header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
22 VIS BA5 6 c17 6340

Magdeburg-News: Heute in Magdeburg: Zusätzliche Bürgerversammlung zur Straßenbahntrasse zum Kannenstieg

Donnerstag, den 28. März 2019


Magdeburg. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) wird heute eine zusätzliche zweite Bürgerversammlung zur geplanten Straßenbahntrasse zum Kannenstieg anbieten. Bei der ersten Versammlung konnten nicht alle Interessenten teilnehmen, weil der Versammlungsraum auf 200 Personen beschränkt war.

Ungefähr 50 Menschen konnten an der Bürgerversammlung nicht teilnehmen, da aus Brandschutzgründen der Einlass gestoppt werden musste. Die Aula der Grundschule Am Kannenstieg ist für 200 Leute ausgelegt. Um auch diesen Interessenten die Möglichkeit zum Austausch über die neue Straßenbahnstrecke zu bieten, wird die MVB eine zweite Informationsveranstaltung anbieten.

Auf der Veranstaltung soll das Bauvorhaben und die damit verbundenen Einschränkungen in der Verkehrs- und Wegeführung während der Bauzeit vorgestellt werden. Die MVB lädt alle Anwohner, Fahrgäste, Bürger der Stadt und Interessenten am Projekt ein. Vertreter der MVB und des Planungsbüros stehen für Fragen zur Verfügung:


Donnerstag, den 28. März ab 18.00 Uhr in der
Hauptverwaltung der Magdeburger Verkehrsbetriebe
Otto-von-Guericke-Straße 25, 39104 Magdeburg


Öffentliche Verkehrsmittel:
(H) Verkehrsbetriebe / Hbf - Straßenbahnlinien 4, 6, 8, 10 


Über das Projekt:

Der Bauabschnitt 6 umfasst den Neubau einer 1 km langen Straßenbahntrasse durch die Johannes-R.-Becher-Straße im Wohngebiet Kannenstieg. In den vergangenen Wochen wurde bereits mit der Baufeldfreimachung begonnen.  

Die 2. Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn in Magdeburg ist eines der größten und wichtigsten Infrastrukturprojekte der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG und der Landeshauptstadt Magdeburg, unterteilt in acht Bauabschnitte.

Das Straßenbahnnetz in Magdeburg soll um insgesamt ca. 13,5 Kilometer erweitert werden. Die Netzerweiterung der Straßenbahn schafft wesentliche Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt Magdeburg. Die Stadtteile Reform, Neustädter Feld und Kannenstieg werden erstmals mit der Straßenbahn erreichbar sein. Mehr als 44.000 Einwohner erhalten damit einen neuen Anschluss an das Netz der Straßenbahn.