header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
20181023 HKBK PM Leitungen Notaufnahme

Helios Bördeklinik: Neue Leitungen bereiten Neindorfer Notaufnahme auf den Umzug vor

Mittwoch, den 24. Oktober 2018


·         Axel Weber und Sebastian Thiel verantworten ab dem 1. November 2018 die ärztliche         und pflegerische Leitung der Notaufnahme


·         Baumaßnahmen an der Helios Bördeklinik im Plan – neue Notaufnahme geht                       voraussichtlich zum 1.1.2019 ans Netz


 

Fast doppelt so groß wie die bisherige ist die neue Notaufnahme der Helios Bördeklinik – und ab November hat sie zwei neue Leitungen. Mit Oberarzt Axel Weber und Bereichsleiter Sebastian Thiel stehen künftig zwei erfahrene Notfallspezialisten an der Spitze der ersten Anlaufstelle in der Klinik. Sie bereiten Team und Räumlichkeiten nun auf den Umzug zum Jahresende vor.

 

Noch mutet es nicht an wie eine Notaufnahme, doch Oberarzt Axel Weber und Sebastian Thiel schauen sich ihre zukünftige Wirkungsstätte schon einmal genau an. Denn: Ab dem 1. November werden beide die Leitung der Notaufnahme übernehmen. „Dabei geht es für mich speziell um den medizinischen Teil, also die Koordination der Einsätze unserer Ärzte aus den verschiedenen Disziplinen. Zudem stehe ich im engen Kontakt zu den Rettungsdiensten der Umgebung und bin auch selbst als Notarzt hier im Landkreis tätig“, sagt Axel Weber. Der 47-Jährige ist Facharzt für Anästhesiologie und verfügt über die Fortbildung und Fachkunde „Arzt im Rettungsdienst“ sowie die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Er ist seit März 2017 in der Helios Bördeklinik als Oberarzt in der Anästhesie und Intensivmedizin tätig.

 

Sein Kollege Sebastian Thiel verantwortet ab dem 1. November den pflegerischen Bereich der Notaufnahme. „Hier geht es ähnlich wie bei Axel Weber um die Einsatzplanung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, nur eben aus dem Pflegeteam. Wichtig ist für mich vor allem die fachliche Weiterentwicklung des Teams, da wir hier in der Notaufnahme ganz besondere Anforderungen an Wissen und Notfallmanagement brauchen, um in jeder Akutsituation das bestmögliche für Patienten tun zu können. So zum Beispiel die richtige Ersteinschätzung der Behandlungsdringlichkeit nach dem sogenannten Manchester-Triage-System“, erläutert Sebastian Thiel. Der 40-Jährige hat jahrelange Erfahrung bei der Arbeit in Notaufnahmen und absolvierte bereits die Weiterbildung Pflegende in der Ersten-Hilfe, Rettungsstelle, Notaufnahme und Ambulanzen (E.R.N.A.). Derzeit befindet er sich in der Fachweiterbildung Notfallpflege.

 

Noch in diesem Jahr wird die neue Notaufnahme der Helios Bördeklinik fertiggestellt und pünktlich zum neuen Jahr geht sie in den Betrieb. „Bei der Gestaltung der neuen Räumlichkeiten konnten wir unsere Ideen und Anmerkungen in enger Abstimmung mit der Klinikleitung einbringen. Daher freuen wir uns sehr, wenn wir zum 1.1.2019 dann in die neue Notaufnahme ‚einziehen‘ dürfen“, sind sich beide einig.

 

Seit dem Spatenstich im Dezember 2017 laufen die Baumaßnahmen für die neue Notaufnahme an der Neindorfer Klinik. Rund 2 Millionen Euro werden dafür aus Eigenmitteln finanziert.

 

Fotocredit: Helios Kliniken

Bildunterschrift: Dr. med. Axel Weber und Sebastian Thiel beim Besichtigen der zukünftigen Räumlichkeiten