header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
01 MDNEWS rathaus

Magdeburg: Wege im Stadtpark Rotehorn werden saniert

Magdeburg, den 16. Mai 2018

Reparatur von Hochwasserschäden bis Anfang August

Seit gestern werden im Auftrag des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg drei Geh- und Radwege im östlichen Bereich des Stadtparks Rotehorn zwischen Adolf-Mittag-See und der Straße Am Winterhafen saniert. Bis voraussichtlich Anfang August werden die vom Hochwasser 2013 stark in Mitleidenschaft gezogenen Verbindungswege mit Bitumen befestigt. Ziel der durch Hochwasserfördermittel finanzierten Maßnahme ist es, die Wege so zu sanieren, dass sich Schäden durch Hochwasser künftig in Grenzen halten.
 
Während der Baumaßnahme ist in diesem Bereich mit starken Einschränkungen zu rechnen. Zur Sicherung der Baustellen werden die Wege in Abschnitten gesperrt, sodass das Gebiet durch Freizeitsportler und Spaziergänger vorübergehend gemieden werden sollte. Der Eigenbetrieb bittet dafür um Verständnis. Begleitet werden die Bauarbeiten in der historischen Parkanlage durch den Denkmalschutz.
 
Hintergrund
Der Stadtpark Rotehorn ist umgeben von den Armen der Stromelbe und der Alten Elbe. Durch die Nähe zur Elbe ergibt sich zwar die idyllische Insellage des Parks, doch macht es die Grünflächen und Wege äußerst anfällig für Naturgewalten wie Hochwasser.
 
Die historisch belegten Wege wurden bereits durch das Hochwasser 2002 stark in Mitleidenschaft gezogen. Im Jahre 2004 wurden die zerstörten Pfade umfassend saniert. Zwei Jahre später folgte das nächste Hochwasser. Danach wurden die beschädigten Wege nicht grundhaft ausgebaut und erneuert, sondern schadhafte Bereiche lediglich repariert. Die Hochwasser 2010 und 2013 unterstrichen die Dringlichkeit einer beständigen Befestigung der Wege im Stadtpark Rotehorn.