header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screenshot 2017 09 05 07.43.42

Bundespolizisten vollstrecken in einer Nacht gleich zwei Haftbefehle und werden dabei beleidigt und bespuckt

Bundespolizeiinspektion Magdeburg - 29. April 2018

Halle (ots) - Am Samstag, den 28. April 2018 kontrollierten Bundespolizisten um 01.15 Uhr zwei Männer auf dem Hauptbahnhof Halle. 

Die fahndungsmäßige Überprüfung ihrer Personalien im Datenbestand der Polizei ergab, dass Beide per Haftbefehl gesucht wurden: Gegen einen 64-Jährigen lag ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Stendal vor. Er wurde bereits im Jahr 2016 wegen mehrfachen "Schwarzfahrens" durch das Amtsgericht Burg zu einer Geldstrafe von 580 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 58 Tagen verurteilt. Dem Mann wurde die Festnahme ausgesprochen. 

Da er die Geldstrafe nicht zahlen konnte, wurde er nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen an die Justizvollzugsanstalt Halle übergeben. Ein 38-Jährige wurde durch das Amtsgericht Halle wegen vierfacher gefährlicher Körperverletzung und eines Diebstahls per Untersuchungshaftbefehl gesucht. Auch ihn nahmen die Bundespolizisten fest. 

Bei der Durchsuchung des Mannes auf der Dienststelle beleidigte er die eingesetzten Bundesbeamten mit ehrverletzenden Worten und bespuckte sie. 

Dies bringt ihm weitere Strafanzeigen ein. Die Nacht verbrachte er im Zentralen Polizeigewahrsam und wurde am Tage durch die zuständige Landespolizei den Haftrichter vorgeführt.