header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
hza md 26 04 2018 welttag des geistigen eigentums produkt und markenpiraterie

Hauptzollamt Magdeburg: 26.04.2018 Welttag des geistigen Eigentums (Produkt- und Markenpiraterie)

Magdeburg, den 25. April 2018

Magdeburg (ots) - Zoll in Halle (Saale) entdeckt gefälschten Schmuck im Wert von 60.000 Euro

Zöllner des Zollamts Halle (Saale) haben bei der Kontrolle zweier Paketsendungen aus China zehn Armbänder der namhaften Marke Cartier (Foto) entdeckt. Nach näherer Betrachtung und Recherche im Internet kamen den Zöllnern jedoch erste Zweifel, ob es sich tatsächlich um Originale handelt. Auch der angemeldete Gesamtwert der Bestellung von 140 Euro erweckte Misstrauen bei den erfahrenen Zöllnern. Als Originale hätten die zehn Armbänder einen Wert von circa 60.000 Euro gehabt. 

Eine Beraterin des Rechteinhabers Cartier International AG aus der Schweiz bestätigte nach Vorlage und Begutachtung der Armreifen, dass es sich um nachgemachte Waren handele, da leichte Unterschiede in der Verarbeitung vorhanden seien. Daher wurde von Cartier die Vernichtung der gefälschten Armreifen beantragt. Dem Empfänger sei nicht bewusst gewesen, dass es sich um Armreifen der Marke Cartier handele. "Imitate bedeuten für die Wirtschaft erhebliche Schäden", so Dorothee Deutschen die Leiterin des Hauptzollamtes Magdeburg.

Waren es 2016 in Sachsen-Anhalt noch rund 180 Aufgriffe mit einem Warenwert von 171 Tausend Euro, so stieg die Anzahl der Beschlagnahmen in 2017 auf 224 und fast 700 Tausend Euro Warenwert. Vorwiegend stammen die Fälschungen aus China (62 %). Gefälschte Schuhe wurden am meisten aufgegriffen.

Wer mehr über das Thema erfahren möchte, ist herzlich eingeladen am Tag der offenen Tür am 02.06.2018 beim Hauptzollamt Magdeburg sich hierzu zu informieren.

Foto/Zoll