header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
20180424 HKBK PM Aktionstag Saubere H  nde

Helios Bördeklinik: Aktionstag rund um Hygiene und Antibiotika

24. April 2018

Bild 1: Wachsabdruck der Hand für Groß und Klein / copy Helios Kliniken


·         Aktionstag „Saubere Hände“ am 9. Mai

·         11:00 Uhr bis 14:00 Uhr viele Aktionen für Kindergärten und Schulen

·         14:00 Uhr Vortrag „Antibiotika – Fluch und Segen“

 

Auch in diesem Jahr lädt die Helios Bördeklinik wieder zum Aktionstag „Saubere Hände“ am 9. Mai ein. Ob Wachs-Abdruck der eigenen Hand, Desinfektion unter Schwarzlicht oder Hygiene-Quiz – die Klinik bietet Kindergärten und Schulen wieder ein buntes Programm von 11 bis 14 Uhr. Um 14 Uhr lädt Regionalkrankenhaushygienikerin Priv.-Doz. Dr. Irit Nachtigall zum Fokusvortrag über Antibiotika ein und erklärt, warum das einstige Wundermittel heute mehr Fluch als Segen ist.

 

Bis zu 150 verschiedene Keimarten trägt jeder Mensch auf Händen und Haut. Bereits beim Händeschütteln können diese übertragen werden und zu Husten und Schnupfen, aber auch zu gefährlichen Infektionen führen. Richtige Händehygiene kann die Weitergabe von Keimen vermeiden. Welche Bedeutung richtige Händehygiene im Klinikbetrieb und im häuslichen Umfeld hat, das zeigen Krankenhaushygieniker in der Neindorfer Klinik am 9. Mai großen und kleinen Interessierten. „In diesem Jahr bieten wir zudem eine Hautfeuchtemessung an – dafür nutzen wir ein kleines Testgerät, dass nur durch Auflegen auf die Haut anzeigt, ob diese ausreichend Feuchtigkeit besitzt“, erklärt Hygienefachkraft Ute Reichardt.

 

Daneben können sich alle Besucher ihre Hand als Wachsabdruck anfertigen lassen und unter Schwarzlicht das Ergebnis einer guten Händedesinfektion ansehen. Das Programm für Kindergärten und Schulen läuft von 11 Uhr bis 14 Uhr.

 

Um 14 Uhr informiert Priv.-Doz. Dr. Irit Nachtigall über das viel diskutierte Thema „Antibiotika“. „Seit der Entdeckung des Penicillin vor 90 Jahren kommen Antibiotika immer häufiger zum Einsatz, der große Teil jedoch nicht in der Humanmedizin sondern in der Tierhaltung. Dieser Einsatz führte zu zahlreichen Resistenzen, gegen die wir heute kämpfen. Der berüchtigte Krankenhauskeim MRSA ist nur einer von vielen“, so die Expertin. In ihrem Vortrag klärt sie über die tatsächliche Wirkung von Antibiotika auf, zeigt, wann der Einsatz sinnvoll ist und wann auf Antibiotika verzichtet werden kann. „Die alte Lehre über Antibiotika stimmt nicht mehr. Ich möchte den Besuchern zeigen, welche neuen Wege wir in der Therapie gehen können.“

 

Die Veranstaltung am 9. Mai ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.


Bild 2: Der Fokusvortrag informiert über Antibiotika