header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 124129.rgb c8168cefc2

Reise News: Naturerlebnisse für alle Sinne

19. Mai 2018

Foto: Die Probstei an der Kieler Bucht lässt sich am besten auf zwei Rädern erkunden. / © djd/Agentur SECRA, Sierksdorf

Beim Radfahren in der Probstei kann man fantasievollen Strohfiguren begegnen

(djd). Kaum eine andere Region lässt sich vermutlich besser auf zwei Rädern erkunden als die Probstei an der Kieler Bucht. Im Binnenland gibt es Naturerlebnisse für alle Sinne: Abwechslungsreiche Landschaften, Felder, Wälder und Seen. Dazu kommen die weiten Strecken entlang der Ostsee-Strände. Auf insgesamt fünf unterschiedlichen und überwiegend flachen Routen lässt sich die Vielfalt der Probstei auf dem Drahtesel entdecken, wir stellen drei davon vor.

- Maritim-Route: Die 61 Kilometer lange, flache und beschilderte Maritim-Route startet am großen Yachthafen in Laboe an der Kieler Förde und folgt dem Weg der Schiffer entlang der Küste. Es geht vorbei an der Bademole von Stein und dem Museumshafen in Marina Wendtorf. Danach folgen die Strandabschnitte mit den exotischen Namen Kalifornien und Brasilien - bis zur 260 Meter langen Seebrücke am Schönberger Strand. Danach geht es in das Landesinnere, vorbei an ausgedehnten Feldern, Wiesen und den typischen schleswig-holsteinischen Knicks - das sind spezielle norddeutsche Wallhecken. Zum Abschluss geht es vorbei am zweitgrößten See Schleswig-Holsteins, dem Selenter See, sowie dem Passader See zurück ans Meer.

- Strohfiguren-Route: Vom 21. Juli bis zum 19. August 2018 werden in der Region die Probsteier Korntage gefeiert. Neben über 50 ländlichen Veranstaltungen wie Hofführungen, Kutschfahrten und Mühlenbesichtigungen werden von den Dorfbewohnern der 19 Gemeinden fantasievolle Strohfiguren gebaut. Eine historische Dampflokomotive, einen Kraken mit meterlangen Tentakeln, Snoopy und sein Sekretär sowie weitere eindrucksvolle Strohfiguren zierten im vergangenen Jahr die Straßen, Wege und Dorfanger. Die ausgeschilderte Strohfiguren-Route bringt Pedalritter auf 54 Kilometern vorbei an allen Strohfiguren, aber auch an goldgelben Kornfeldern, Hofläden und Hofcafés.

- Kultur-Route: Landschaft erleben, Kultur entdecken. Auf der 57,6 Kilometer langen Route liegen sieben Museen, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Am 85 Meter hohen Marine-Ehrenmal in Laboe, der internationalen Gedenkstätte für Seeleute, kann man beispielsweise starten, die gesamte Route ist aber auch in Teilstrecken befahrbar. Und bietet für jeden Geschmack etwas - beispielsweise die "Kultur-Kneipe" Lutterbeker mit Kunst, Musik und Theater. Vom Museumsbahnhof Schönberger Strand aus brechen immer wieder Dampfloks zu Ausflügen auf. Bemerkenswert ist auch das 1649 erbaute Schloss Hagen in Probsteierhagen mit dem historischen Pfad.

Weitere Informationen gibt es unter www.probstei.de.



Foto: Die ausgeschilderte Strohfiguren-Route bringt Pedalritter auf 54 Kilometern vorbei an allen Strohfiguren. / © djd/Tourismusverband Probstei e. V.



Foto: Vom 21. Juli bis zum 19. August 2018 werden in der Region die Probsteier Korntage gefeiert - dann gibt es wieder solche originellen Strohfiguren zu sehen./ © djd/Tourismusverband Probstei e. V.