header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
 UHL7408

Magdeburg - Pfeiffersche Stiftungen: Gesundheitliche Vorsorgeplanung am Lebensende

Magdeburg, 12. März 2018

Herausforderungen und Möglichkeiten

9. Ethikforum am Mittwoch, d. 21.03.2018 in der Samariterkirche (Foto) der Pfeifferschen Stiftungen

In unseren Familien und in unseren Einrichtungen erleben wir, wie heilsam es wirkt, wenn wir konkret über Sterben sprechen und über die realen Wünsche und Modalitäten. Es gehört Mut und auch Klugheit dazu, nicht nur sein Leben, sondern auch dessen Ende zu planen.

Aber Vorsicht! Was lässt sich planen – und was nicht, weil das Leben manchmal anders verläuft, als wir es planen? Und: Auf welche Weise können Pläne der Würde und den ihr entspringenden Schutzrechten und –pflichten widersprechen?

Im Umfeld aktueller Gesetzgebungen wird seit einiger Zeit über „advanced care planning“ gesprochen – und geplant. Zu diesem Thema wird Professor Thomas Heinemann, Internist und Philosoph, beim 9. Ethikforum der Pfeifferschen Stiftungen referieren.  Er lehrt Ethik, Theorie und Geschichte der Medizin an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar bei Koblenz. 

Professor Heinemann war von 2012 - 2016 Mitglied des Deutschen Ethikrates. Er ist Mitglied in zahlreichen übergeordneten Ethikgremien und ist Vorsitzender des Ethikrates Katholischer Träger im Bistum Trier.

Beginn ist 16:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.