header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 117240.rgb 1b2b26a5c0

Gesundheits News: Ein neuer Wirkstoff aus Rotalgen kann Erkältungsviren "abfangen"

25. Dezember 2018

Foto: Bis zu 200 Mal im Leben erkrankt ein Erwachsener durchschnittlich an einer Erkältung / © djd/Hermes Arzneimittel/Image Source

Vorbeugen ist besser als leiden

(djd). Jeder kennt sie, keiner mag sie - eine Erkältung gehört zu den häufigsten Krankheiten überhaupt. So leidet jeder Deutsche im Durchschnitt etwa 200 Mal in seinem Leben an einem grippalen Infekt. Ausgelöst wird die Erkrankung in den meisten Fällen von Viren. Sie lauern überall dort, wo Menschen zusammentreffen: am Arbeitsplatz, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Supermarkt. Wenn eine erkältete Person niest oder hustet, schleudert sie Millionen winziger Erkältungserreger, eingeschlossen in kleine Sekrettröpfchen, in die Luft. Diese werden von anderen Menschen eingeatmet oder landen auf Alltagsgegenständen, wo sie über die Hände zur Nase gelangen. Im Nasen-Rachen-Raum infizieren die Übeltäter die dortigen Schleimhautzellen und breiten sich aus - eine Erkältung ist im Anmarsch.

Studie belegt Wirksamkeit von Carragelose

Wie sich einer Ansteckung vorbeugen lässt, fanden Wissenschaftler an der Universität Wien heraus: Rotalgen enthalten ein langkettiges Wirkstoffmolekül, die Carragelose, in der sich verschiedene Virenarten verfangen können. Dies bestätigte eine Reihe von Untersuchungen mit 450 Probanden. Der patentierte Wirkstoff, enthalten etwa im neuen "algovir Erkältungsspray" aus der Apotheke, sollte beim Auftreten erster Erkältungsanzeichen umgehend zum Einsatz kommen: Dreimal täglich ein Sprühstoß je Nasenloch genügt. Dank weniger infizierter Schleimhautzellen kommt es zu einer geringeren Abwehrreaktion des Immunsystems. Die Krankheitssymptome können somit schwächer ausfallen und sich verkürzen. Zudem kann sich das Rückfallrisiko reduzieren. Das Erkältungsspray ist auch für Schwangere und Stillende geeignet, für Kinder gibt es ein eigenes Produkt mit einem speziell auf Kindernasen abgestimmten Sprühvolumen.

Das Immunsystem stärken 

Auch während einer Erkältung lässt sich noch einiges tun, um die Gesundung zu beschleunigen - Tipps dazu gibt es unter www.algovir.de. Wer sich im Vorfeld gegen grippale Infekte wappnen möchte, sollte sein Immunsystem stärken, etwa durch eine ausgewogene Ernährung. Um den erhöhten Bedarf an Vitamin C, Zink und Selen zu decken, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) den Verzehr von fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Vollkornprodukte, Olivenöl, Milchprodukte sowie hochwertige Fleischsorten in Maßen und Fisch ergänzen den gesunden Speiseplan. Zudem ist es wichtig, ausreichend zu trinken, da vor allem während der Heizperiode die empfindlichen Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum austrocknen können. Dann haben Krankheitserreger ein leichtes Spiel.