header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Opel Combo Life Wheelchair Accessibility 506740

Auto-News: Opel auf der RETTmobil 2019 - Rollstuhlfahrer im Fokus

14. Mai 2019

  • Mobil trotz Handicap: Opel Zafira Life und Combo Life mit Rollstuhlumbau
  • Starker Partner: Autohaus Siebrecht – Europas größter Opel-Nutzfahrzeughändler
  • 19. Auflage: RETTmobil ist europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität
 
Rüsselsheim.  Auf den Rollstuhl angewiesen und trotzdem mobil: Opel zeigt vom 15. bis 17. Mai auf der diesjährigen RETTmobil in Fulda Fahrzeuge mit speziellen Rollstuhlumbauten. Als Messepremiere stellt Opel den neuen Zafira Life als Version für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen vor. Ebenfalls neu ist der modifizierte Combo Life. Mit weiteren Spezialfahrzeugen unterstreicht Opel die vielen Einsatzmöglichkeiten seiner Modelle. Die RETTmobil gilt als europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität und findet bereits zum 19. Mal statt. Opel präsentiert seine Modelle gemeinsam mit dem Autohaus Siebrecht wie schon in den Vorjahren in Halle 5, Stand 505. Die Messe ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Opel Combo Life: Kompakt, geräumig und vielseitig

Der Opel Combo ist seit Jahren eine feste Größe bei den Opel-Nutzfahrzeugen. Als Combo Life erfüllt er zudem alle Anforderungen an einen geräumigen Personenwagen mit kompakten Maßen. In der Variante des Umbau-Spezialisten AMF-Bruns verwandelt sich der Combo Life in ein behindertengerechtes Fahrzeug mit Heckausschnitt für Rollstuhlfahrer. Besonders praktisch: Die Variabilität bleibt mit fünf beziehungsweise sieben Sitzen beim Combo Life XL erhalten. Der große Rollstuhlausschnitt macht den Zustieg besonders komfortabel. Die serienmäßige Auffahrrampe aus Vollaluminium ist gasfederunterstützt. Optional ist die patentierte EASYFLEX-Rampe erhältlich, sie lässt sich einfach und schnell zur Ladefläche umfunktionieren und ermöglicht eine uneingeschränkte Nutzung des Kofferraums.

Opel Zafira Life: Neuer Familienvan mit vielen Möglichkeiten

Als Deutschland-Messepremiere wird der brandneue Opel Zafira Life vorgestellt, der in seiner nunmehr vierten Generation in gleich drei Größen erhältlich ist. Auch hier präsentiert AMF-Bruns ein behindertengerecht umgebautes Modell. Der ausgestellte Zafira Life Medium verfügt ebenfalls über ein komplett modifiziertes Heck mit tiefergelegter Bodenwanne. Über die serienmäßige Vollaluminiumrampe gelangt der Rollstuhlfahrer sicher ins Fahrzeug. Die hohe Variabilität, seit der ersten Generation Markenzeichen des Zafira, bleibt auch nach dem Fahrzeugumbau erhalten. Den Umbau in ein behindertengerechtes Modell bietet AMF-Bruns für die Größenvarianten Zafira Life Medium und Large an, die beide als Fünf- und Siebensitzer erhältlich sind.

Als Dritter im Bunde gesellt sich ein Opel Movano zu den für den Rollstuhltransport umgebauten Opel-Modellen. Dank eines absenkbaren Hecks ist die Einfahrt mit Rollstuhl besonders einfach. Nach dem Einklappen der Rampe und Schließen der Hecktür hebt sich das Fahrzeug wieder automatisch an.

Neben den Modellen für Rollstuhltransporte präsentiert Opel weitere Fahrzeugumbauten, darunter zum Beispiel einen Grandland X als Einsatzwagen der Johanniter oder ein auf dem Movano basierendes Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehr mit Doppelkabine. Opel ist darüber hinaus mit weiteren Modellen wie dem Insignia langjähriger Partner von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Behörden.

Foto: Opel Combo Life / Opel Automobile GmbH