header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
M208690

Mercedes-AMG Petronas Motorsport bereitet sich in Spa-Francorchamps auf einen harten Kampf vor

Samstag, den 31. August 2019

Großer Preis von Belgien 2019 - Freitag

Valtteri Bottas

Es ist schön, wieder im Auto zu sitzen, ganz besonders auf dieser Strecke. Ich hatte heute da draußen viel Spaß. Wir konnten unser geplantes Programm absolvieren und im Verlauf des Tages kleinere Fortschritte erzielen. Es war ein ganz normaler Freitag. Wir wussten schon vorher, dass Ferrari und Red Bull auf dieser Strecke schnell sein würden. Aber Ferrari war heute auf den Geraden besonders stark. Deshalb werden wir über Nacht alles geben und versuchen, bis morgen noch mehr Performance zu finden. Wir müssen einen großen Schritt machen, wenn wir gegen sie kämpfen wollen, aber immerhin haben wir zwischen den beiden Trainings ordentliche Fortschritte erzielt.

Lewis Hamilton

Das erste Training war natürlich kein großartiger Start ins Wochenende. Wir hatten ein Problem mit dem Gaspedal. Ich habe Leistung verloren und war im Leerlauf. Ich konnte es jedoch mit ein paar Einstellungen am Lenkrad beheben und das Auto zurück an die Box fahren. Aber als ich wieder rausgefahren bin, hatte ich ein anderes Problem. Das war etwas schade, aber immerhin konnten wir gegen Ende einige Runden zurücklegen. Vor dem zweiten Training haben wir einige Änderungen vorgenommen, wodurch sich das Auto viel besser anfühlte. Aber uns steht heute Abend immer noch viel Arbeit ins Haus. Ferrari ist vor allem im ersten Sektor sehr stark. Im Mittelsektor holen wir etwas auf und im dritten Abschnitt scheint es zwischen uns recht eng zuzugehen. Sie waren schon das ganze Jahr über stark auf den Geraden, deshalb hatte ich das Gefühl, dass sie dieses Wochenende richtig gut sein könnten. Wenn wir es nicht mit unserer puren Pace können, müssen wir jetzt einen anderen Weg finden, um sie an diesem Wochenende unter Druck zu setzen.

James Allison

Wir haben während der beiden Trainings einige Fortschritte mit dem Auto erzielt, aber es liegt noch mehr Arbeit vor uns, um morgen und am Sonntag konkurrenzfähig zu sein. Heute sah es so aus, als ob wir sowohl mit wenig als auch viel Benzin an Bord nicht ganz die Pace hatten. Die Fahrzeugbalance tendierte heute Vormittag ein wenig zu stark zum Untersteuern und die Streckenoberfläche ist hier ein ziemlich rauer Asphalt. Dadurch ist der Kurs sehr fordernd zu den Reifen, wenn die Fahrzeugbalance nicht stimmt. Das schadet sowohl auf einer Runde als auch auf Long Runs, weil man die Reifen nicht richtig behandeln kann, wenn die Balance nicht okay ist. Wir müssen jetzt kleine Veränderungen vornehmen, aber es gibt heute Abend nichtsdestotrotz noch viel zu tun, wenn wir dort weitermachen wollen, wo wir vor der Sommerpause aufgehört haben.

Foto: Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Belgien 2019. Valtteri Bottas / Copy Daimler