header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
1 Dennis Russell Davies  MDR Andreas Lander

30 Jahre MDR-Musiksommer: Herausragende Konzert-Erlebnisse und klares Bekenntnis zu Kunst und Kultur in Mitteldeutschland

Mittwoch, den 16. Juni 2021

Seit drei Jahrzehnten begeistert der MDR-Musiksommer mit herausragenden Konzerterlebnissen Musikfans in Mitteldeutschland. Am Samstag, 19. Juni, beginnt die Jubiläumsausgabe des Sommerfestivals mit einem Open-Air-Konzert in Hoyerswerda/Ortsteil Knappenrode. Bis zum 4. September lädt der MDR wieder zu erstklassigen Live-Konzerten in Mitteldeutschland ein und zeigt sich während der Corona-Pandemie einmal mehr als starker Partner für Kulturschaffende und Musikliebhaber in Mitteldeutschland. Zu erleben sind Stargäste wie Charlie Siem, Bodo Wartke, Harald Krassnitzer, Dagmar Manzel, Max Mutzke und das Huelgas Ensemble. Karten und Informationen zu den Konzerten auf www.mdr-musiksommer.de. Der MDR begleitet das Musik-Event auf nahezu allen Ausspielwegen in Hörfunk, TV und Online.

Das beliebte Klassikfestival des MDR findet zum 30. Mal statt und startet in eine ganz besondere Saison: Mit der Jubiläumsausgabe zeigt der MDR im Pandemie-Jahr einmal mehr, dass Musik Brücken bauen und verbinden kann:

„Der MDR ist ein fest in der Region verankerter Akteur und starker Partner der Kultur und Kunst in Mitteldeutschland. Und das auch in schwierigen Zeiten: Mit Beginn der Pandemie hat sich der MDR für die Kultur stark gemacht und Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne geboten, ob im Wortsinne mit der pandemiegerechten Sonderausgabe des MDR-Musiksommers 2020 oder digital mit Aktionen wie 'Freie Sendezeit für Freie Künstler’ oder Initiativen wie 'Corona Creative‘ und aktuell ‚Dok Creative‘. Auftrittsmöglichkeiten für viele Musikschaffende von nah und fern und erstklassige Musikerlebnisse in ganz Mitteldeutschland für alle, das bietet der MDR-Musiksommer bereits seit 1992. Rückblickend hat der MDR mit seinem Festival in dieser geschichtsträchtigen Musiklandschaft eine eigene Tradition begründet. Wie lebendig und vielfältig diese ist, zeigen wir erneut zur Jubiläumseröffnung in Hoyerswerda! Dazu laden wir alle Musikfreundinnen und Musikfreunde herzlich ein - vor Ort, bei den Live-Übertragungen im Radio und im Netz und am Sonntag zur besten Sendezeit im MDR Fernsehen.“ freut sich MDR-Intendantin Prof. Karola Wille.

UNESCO-Welterbe-Stätten als Konzertkulisse und Vokal-Ensemble-Reihe

Ob Konzertsaal, in Kirchen oder im Schlossgarten: Die mitteldeutsche Heimat gibt auch in diesem Sommer wieder Inspiration für außergewöhnliche Festspielorte. So erwartet die Musikfans u. a. eine eigene Reihe an Spielorten mit dem Rang einer UNESCO-Welterbe-Stätte wie die Wartburg, den Naumburger Dom oder die Montanlandschaft Erzgebirge. Musikalische Reihen wie „Bach-Orte“ oder „Gartenträume“ spiegeln das musikalische Erbe der mitteldeutschen Musiklandschaft wider. Dabei hat der Gesundheitsschutz natürlich weiterhin Priorität. Alle Veranstaltungen des Musiksommers stehen unter dem Vorbehalt der Pandemieentwicklung und werden entsprechend der jeweils gültigen Hygieneregeln geplant.

Für unvergessliche Konzert-Erlebnisse sorgen Stargäste wie Charlie Siem, Bodo Wartke, Harald Krassnitzer, Dagmar Manzel, Max Mutzke, Max Müller, Valer Sabadus, Avi Avital, Alin Coen, Celina Bostic und das Huelgas Ensemble. Ein Programmschwerpunkt liegt während der Jubiläumsausgabe auf Vokalensembles. Nicht nur die drei bekanntesten Knabenchöre Deutschlands sind dabei. Neben dem Dresdener Kreuzchor, den Leipziger Thomaner und dem Tölzer Knabenchor reisen auch internationale Vokalensembles wie das gefeierte "Huelgas Ensemble" an.

Musikerlebnisse auch in Hörfunk, TV und Online

Auch in TV, Hörfunk und Online plant der MDR zahlreiche Programmangebote rund um das Musik-Event. So wird das Eröffnungskonzert am 19. Juni live auf MDR KLASSIK und MDR KULTUR im Radio und im Livestream übertragen sowie auf den Social Media-Kanälen begleitet. MDR JUMP verlost noch am Freitagnachmittag und Samstagmorgen Karten für das Eröffnungskonzert. Am Vortag der Jubiläumseröffnung, Freitag, 18. Juni, sind der Ausnahmegeiger Charlie Siem und MDR-Chefdirigent Dennis Russell Davies in einer Talkrunde mit „Meet & Greet“ mit MDR KLASSIK-Moderatorin Grit Schulze zu erleben. Das Gespräch ist von 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Video-Livestream von MDR KLASSIK zu sehen. Ein kleiner Publikumskreis kann beim „Meet & Greet“ in der Lausitzhalle dabei sein. Interessenten für 5 x 2 Freikarten können sich dafür bei der Lausitzhalle unter www.lausitzhalle.de und kontakt@lausitzhalle.de bewerben. Eine große Fernseh-Show zum Eröffnungkonzert wird am 20. Juni um 20.15 Uhr zur besten Sendezeit im TV ausgestrahlt. Bereits am Donnerstag, 17. Juni, wird um 23.10 Uhr ein Porträt des Chefdirigenten des MDR-Sinfonieorchesters gesendet: "Dennis Russell Davies - Ein Amerikaner in Leipzig“. Vom 26. Juli bis 29. Juli wirft die vierteilige Doku-Soap „Hollywood in Hoyerswerda - die vielen Saiten des MDR-Sinfonieorchester“ einen Blick hinter die Kulissen des ältesten Rundfunkorchesters Deutschlands, jeweils 19.50 Uhr im MDR. Beide Produktionen sind auch in der ARD-Mediathek abrufbar.

Foto: Eine Aufnahme vom MDR-Klassik, Konzert "Sommernachtstraum" im Gewandhaus in Leipzig am 04.06.2021 mit dem MDR-Sinfonieorchester und MDR Rundfunkchor unter der Leitung von Dennis Russell Davies. (im Bild) © MDR/Andreas Lander