header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Statistik

Rückläufige Zahl von Gewerbemeldungen im I. Quartal 2020

Mittwoch, den 27. Mai 2020

Von den Gewerbeämtern des Landes Sachsen-Anhalt wurden im I. Quartal 2020 insgesamt 2 731 Gewerbean- und 3 001 Gewerbeabmeldungen (ohne Reisegewerbe) erfasst. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, sanken im Vergleich zum Vorjahresquartal damit sowohl die Zahl der Anmeldungen 
(-11,4 %) als auch die Zahl der Gewerbeabmeldungen (-10,6 %) deutlich. War die Zahl der Gewerbeanmeldungen im Januar mit 1 181 noch höher als im Vorjahresmonat (+4,8 %), so ging sie bis März auf 703 (-28,6 %) zurück. Die Zahl der Gewerbeabmeldungen lag durchgehend unter den Vorjahreswerten, wobei die Differenz ebenfalls im März am deutlichsten war. Mit 842 Abmeldungen wurden nur knapp 4/5 des Vorjahresmonats erreicht (-18,1 %).

Der Rückgang der Gewerbemeldungen im I. Quartal ergab sich hauptsächlich aus den Wirtschaftsbereichen „Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“ (-104 Anmeldungen; -166 Abmeldungen) sowie „Öffentliche Verwaltung sowie Erbringung von sonstigen Dienstleistungen“ 
(-90 Anmeldungen; -118 Abmeldungen). Entgegen dem allgemeinen Trend entwickelten sich die Meldungen in den für die Gesamtwirtschaft im Land Sachsen-Anhalt weniger gewichtigen Abschnitten „Grundstücks- und Wohnungswesen“ (+19 Anmeldungen; +13 Abmeldungen) sowie „Information und Kommunikation“ (+8 Anmeldungen; +33 Abmeldungen).

Der Altmarkkreis Salzwedel (+17) und die Landkreise Anhalt-Bitterfeld (+15), Burgenlandkreis (+13), Jerichower Land (+7) sowie Salzlandkreis (+1) verzeichneten einen positiven Saldo aus Gewerbean- und -abmeldungen. In allen übrigen Landkreisen und kreisfreien Städten war der Saldo negativ. Mit -88 hier besonders in der kreisfreien Stadt Halle (Saale) sowie mit -50 im Landkreis Stendal.