header-placeholder


image header
image
fred roberts 2023

Song-News: Der britische Newcomer FRED ROBERTS veröffentlicht seine neue Single "Disguise"


veröffentlicht am 3. Dezember 2023

Nach seinen herausragenden Live-Auftritten beim SWR3 New Pop Festival und dem Reeperbahn Festival in Hamburg sowie seinen beiden mitreißenden Singles „Runaway" und „Say", meldet sich Fred Roberts heute mit seiner emotionalen neuen Single „Disguise" zurück. 
Mit seinem Gespür für tiefgründige Texte und seiner melodischen Stimme liefert der talentierte britische Künstler nun seine erste herzergreifende Ballade. Der Song wurde zusammen mit Andrew Wells (Phoebe Bridgers, Halsey) zwischen L.A. und Großbritannien geschrieben und produziert und erzählt von der Auseinandersetzung des 21-Jährigen mit seiner ersten Liebe und der Geheimhaltung, die auch heute noch manchmal mit queerer Liebe einhergeht.
Fred Roberts erläutert:
„‘Disguise‘ erzählt die Geschichte meiner ersten Liebeserfahrung mit einem Jungen und der darauffolgenden Ablehnung. Der Song beschreibt meine Frustration darüber, von einem Jungen, der seine Sexualität noch nicht ganz verarbeitet hatte, als Geheimnis gehütet zu werden, und wie sich das auf das eigene Selbstvertrauen und das Gefühl der Identität auswirkt. Ich stellte mir die Frage, ob ich "jemand anderes" sein musste, um geliebt zu werden, und fand es schwierig, mich mit der Tatsache abzufinden, dass er mich nicht so akzeptieren konnte, wie ich war. Obwohl ich das wusste, kämpfte ich immer noch mit dem Wunsch, die richtige Person für ihn zu sein, so unmöglich das auch sein mochte. Der Song kommt jedoch von einem Ort des Rückblicks und stellt die Frage, ob es besser war, dass er nie wirklich zu mir gehörte. Die harte Wahrheit ist, dass das, was wir hatten, niemals glücklich geendet hätte, so sehr ich es mir auch gewünscht hätte. Aber wie das Ende des Liedes erklärt - ‘sometimes you try, sometimes you only get it after some time.’“

Hört euch die neue Single von Fred Roberts hier an: Fred Roberts – Disguise https://umg.lnk.tt/_Disguise

Inspiriert von Acts wie Frank Ocean bis zu The Smiths, von Billie Eilish bis zu Little Simz, von Matty Healy bis zu Brandon Flowers und seinem großen Idol Troye Sivan scheut sich Fred Roberts nicht davor, auch intime Dinge wie seine eigene Queerness ganz offen innerhalb seiner introspektiven Lyrics zu thematisieren – und somit auch seinen Fans Mut zu machen, ihre Gefühle nicht zu verstecken. „Ich schreibe Songs mit der konkreten Absicht, jemandem zu helfen, der die gleichen Erfahrungen macht“, so Roberts weiter.

Fred Roberts wird schon jetzt als das nächste Sprachrohr der Generation Z gehandelt, der in seinen mitreißenden Songs von der nicht immer ganz unkomplizierten Erlebnisrealität Heranwachsender und junger Erwachsener berichtet.
Angefangen bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und dem damit verbundenen emotionalen Chaos, der Komplexität der Liebe bis hin zu dem ständigen Druck, mit dem junge Leute heute ständig konfrontiert werden – Fred Roberts liefert mit seinem hymnischen Pop den dringend nötigen Gegenpol zu den Tücken des Erwachsenwerdens, wie er mit seiner ersten Single „Runaway“ bewiesen hat, die nach einem sensationellen Entry in die Top 60 der deutschen Airplay-Charts gleich dreimal in Mollie Kings Sendung „Future Pop“ auf BBC Radio 1 (einem der wohl wichtigsten und renommiertesten Tastemaker-Medien in UK) sowie bei „Hattie`s Play“ auf Apple Music 1 vorstellt wurde.


Text / Foto: Universal Music / Dora Paphides