header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
stendal

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Montag, den 26. Oktober 2020


Kennzeichendiebstahl

Havelberg, 24.10.2020 bis 25.10.2020

Von einem Pkw VW Golf stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag die hintere amtliche Kennzeichentafel. Der Pkw war auf einem Parkplatz in der Breiten Straße geparkt, das amtliche Kennzeichen des Golf lautet HV-RP 69. Strafanzeige wurde erstattet, nach dem Kennzeichen wird jetzt gefahndet.


Wildtier von Leiden erlöst

Havelberg, 25.10.2020, 16:30 Uhr

Kurz vor der Fähre nach Räbel befand sich 43-Jähriger Dacia-Fahrer, als ihm plötzlich ein Reh vor den Pkw lief. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich das Reh schwer, am Pkw entstand leichter Sachschaden. Da zeitnah kein Jagdpächter erreicht werden konnte, musste das Wildtier durch die Polizei von seinen Leiden erlöst werden.


Uneinig beim Fahrspurwechsel

B 188, Tangermünde, 25.10.2020, 18:50 Uhr

Auf dem vierspurigen Abschnitt der Bundesstraße 188 zwischen Tangermünde und Stendal kam es am Sonntagabend zu leichten Schäden an zwei Pkw. Ein 18-Jähriger VW-Fahrer und eine 28-Jährige Fahrerin eines Volvo wechselten die jeweilige Fahrspur und übersahen dabei einander. An beiden Fahrzeugen entstand geringwertiger Sachschaden.

 
Schwarzwild „erlegt“

B189, Stendal, 25.10.2020, 21:10 Uhr

Ein 53-Jähriger Stendaler befuhr mit seinem VW die Umfahrung von Stendal. Ziwschen dem Abzweig Arnimer Damm und Bindfelde kreuzte ein Stück Schwarzwild die Fahrbahn und traf den Pkw. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle, der Pkw wurde beschädigt.

 
Gleich sieben Wildschweine erwischt

B107, Scharlibbe, 25.10.2020, 22:00 Uhr

Kurz vor der Ortschaft Scharlibbe überquerte am Sonntagabend eine ganze Rotte Wildschweine die Fahrbahn der Bundesstraße 107 und löste dabei eine Kettenreaktion aus. Ein 56-jähriger Sachse traf mit seinem Lkw als erstes auf die Rotte und erwischte einen Teil. Dem Lkw folgend traf der Ford eines 20-Jährigen aus dem Kreis Mansfeld-Südharz das letzte Schwein. Zwei weitere 20- und 22-Jährige Fahrer eines VW und eines Nissan kollidierten mit bereits auf der Fahrbahn liegenden Wildschweinen. An allen vier Fahrzeugen entstand ein Sachschaden. Drei der Wildschweine mussten durch einen schnell herbeigeeilten Jagdpächter erlöst werden.


Dieselkraftstoff gestohlen

Osterburg, 23.10.2020 bis 26.10.2020

Auf einem Betriebsgelände in der Düsedauer Straße haben unbekannte Diebe am Wochenende mehrere Baufahrzeuge angegriffen. Bei dem Großteil der Fahrzeuge wurde der Tank geöffnet, allerdings war kein Kraftstoff enthalten. Von einem Lader wurde der Tank gewaltsam geöffnet und 100 Liter Diesel gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen, welche am Wochenende verdächtige Personen  oder Fahrzeuge bemerkt haben, melden sich bitte beim Polizeirevier Stendal unter 03931/6850 oder jeder weiteren Polizeidienststelle.


Vier Pkw, fünf Verletzte

L16, Stendal-Arneburg, 26.10.2020, 09:15 Uhr

Gleich fünf Personen wurden am Montagmorgen bei einem Auffahrunfall auf der Landstraße 16 verletzt. Im Bereich der Eisenbahnbrücke zwischen dem Chausseehaus Hassel und Jarchau befindet sich derzeit eine durch Ampelverkehr geregelte Baustelle. Ein 81-Jähriger Fahrer eines Pkw Renault erkannte das Haltezeichen an der Baustellenampel zu spät und fuhr auf einen Pkw auf. Dieser Pkw wurde durch den Aufprall auf einen dritten und dieser auf einen vierten Pkw geschoben. An allen vier Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Durch den Auffahrunfall werden neben der 81-Jährigen Beifahrerin noch drei weitere Fahrzeugführer, bzw. Insassen zwischen 35 und 69 Jahren, leichtverletzt. Der Rettungsdienst des Landkreises brachte alle fünf Personen zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus, die beteiligten Pkw wurden durch zwei Abschleppdienste abgeschleppt. Zum Zwecke der Unfallaufnahme musste die Landstraße 16 kurzzeitig voll, anschließend halbseitig gesperrt werden.