header-placeholder


image header
image
Salzburger 29.06

Reise-News: MAGIE DES GOLDENEN HERBSTES RUND UM SALZBURG UND BAD ISCHL


veröffentlicht am 29. Juni 2024

Radreise in Österreich: Eugendorf als Ausgangspunkt für viele reizvolle Touren
Foto: Wenn der goldene Herbst zur schönsten Zeit des Jahres wird: Abendstimmung im Salzburger Land
(djd). Eine Radreise nach Salzburg und Bad Ischl ist im goldenen Herbst besonders reizvoll, Berge und Seen im Salzkammergut erstrahlen jetzt in einem ganz speziellen Licht. 
In Salzburg wirkt die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden nun noch magischer als sonst. In Bad Ischl, der früheren kaiserlichen Sommerresidenz, sind die Parks und Gärten rund um die Kaiservilla beeindruckend eingefärbt. Eugendorf ist als Ausgangspunkt für herbstliche Radtouren bestens geeignet. Nach Salzburg ist es nur ein Katzensprung, die deutlich längere Strecke nach Bad Ischl nehmen sich ambitionierte Radler oder E-Biker vor.

Die besten Tipps für Radtouren Richtung Salzburg und zu den Seen des Salzkammerguts
Eugendorf ist ein idealer Knotenpunkt für Radrouten Richtung Salzburg und vor allem zu den traumhaften Seen im Salzkammergut wie dem Mondsee, dem Wolfgangsee oder dem nahen Salzburger Seenland. Auf rund 600 gut ausgebauten Radwegkilometern geht es durch das Alpenvorland, um das Seenland entlang von Wallersee, Mattsee und Obertrumer See zu erkunden. 
Alle Infos, Unterkunftsmöglichkeiten und Tourenvorschläge: www.eugendorf.com. Bei den Strecken ist von leichten Routen für Hobbyradler und Familien mit Kindern bis hin zu anspruchsvollen Abschnitten für erfahrene Biker alles dabei. Für Genussradler bietet sich eine gemütliche Tour von Eugendorf aus Richtung Norden entlang der Ischlerbahn-Trasse an. Vorbei am Golfplatz Eugendorf geht es über Thalgau entlang der idyllischen Fuschler Ache bis zur Drachenwand am Mondsee. Wer noch mehr Kilometer und ein paar Höhenmeter sammeln will, radelt weiter bis Bad Ischl oder umrundet den Mondsee und den Irrsee, um über den Kolomansberg wieder zurück nach Eugendorf zu fahren. 
Für Fans anspruchsvoller Strecken mit einigen "Bergwertungen" ist der Salzburger Hausberg, der Gaisberg, mit 1.287 Metern Höhe fast schon Pflicht. Von dort geht der Blick auf die traumhafte Landschaft rund um Salzburg bis nach Bayern und ins Salzkammergut sowie auf den legendären Schafberg und den imposanten Dachstein-Gletscher.

Radfreundliche Gastgeber, Radreparaturstationen, Genussmomente und Wellness
In Eugendorf bieten viele Hotels und Gasthäuser Serviceleistungen für Radfahrer an, etwa eine sichere Radaufbewahrung und E-Bike-Ladestationen. Für den Fall einer Panne gibt es zwei Reparaturstationen - eine direkt im Ort und eine auf der Strecke. Mit genussvollen Angeboten der Gastronomie, vom Heurigen bis zum Haubenrestaurant, verwöhnt Eugendorf alle Bikefans auch nach der Radtour mit kulinarischen Schmankerln. In den Wellness- und Spa-Bereichen der Gastgeber kann man entspannen und neue Kraft tanken.



Text / Foto: djd/SalzburgerLand