header-placeholder


image header
image
Bergwelt 28.06

Reise-News: AKTIVURLAUB IM TAL DER ALMEN - Im österreichischen Großarltal erleben Gäste die Bergwelt


veröffentlicht am 28. Juni 2024

Foto: Nach einer schönen Wanderung darf eine Almjause nicht fehlen
(djd). Wer an den Sommer in Österreich denkt, der sieht vor seinem geistigen Auge einen blauen Himmel, blühende Wiesen und urige Almhütten, in denen Wanderer einkehren und oft auch übernachten können. 
In keinem Tal des Alpenlandes gibt es genau davon so viele wie im Großarltal, etwa 200 Kilometer von München entfernt. Aktivurlauber freuen sich auf vielfältige Wanderwege und Mountainbikerouten umgeben von klaren Bergseen und aussichtsreichen Gipfeln im Nationalpark Hohe Tauern. Wer eine Pause braucht, kehrt in eine der Hütten ein und genießt eine typische Jause mit selbstgemachtem Sauerkäse.

Im Sommer angenehme Tage verbringen
Frühmorgens ist es noch frisch draußen vor der Hütte. Selbst im Hochsommer, wenn in den Städten die Hitze brütet, sind im Großarltal die Nächte angenehm kühl. Hoch über der bekannten Liechtensteinklamm schlängelt sich die Straße den Fels entlang hinein in die Hohen Tauern. Etwa in der Mitte des 30 Kilometer langen Tales liegt der Hauptort Großarl mit zahlreichen Hotels und Ferienunterkünften, den Liftanlagen mit Sommerbetrieb und den Freizeiteinrichtungen für die ganze Familie - zum Beispiel den Bike-Trails, dem Mountain-Cart, dem E-Trial-Park und der Rucki-Zucki´s Gaudi-Alm, Salzburgs größtem Almenspielplatz.

Zu Fuß unterwegs
Fährt man von hier aus weiter, erreicht man das idyllische Bergsteigerdorf Hüttschlag. Sieben Kilometer dahinter endet die Straße. Weiter kommt man nur noch aus eigener Kraft, mit dem Mountainbike oder zu Fuß. Doch muss niemand alleine gehen. Bergführer Sepp Inhöger beispielsweise, offizieller Bergführer des Vereines Berg-Gesund, entführt bergbegeisterte Naturliebhaber zu den schönsten Plätzen und höchsten Gipfeln. Das Aktivprogramm des Vereins reicht von geführten Alpenblumenwanderungen, Yogawanderungen, Hochgebirgstouren und Klettern bis hin zum beliebten Tandem-Gleitschirmfliegen.

Auf zwei Rädern bergab
Auch Mountainbiker fühlen sich im Großarltal wohl. Sie toben sich auf einem Streckennetz von insgesamt 160 Kilometern aus. Schlaue Biker leihen sich ein E-Mountainbike der neuesten Generation. 
Unter touren.grossarltal.info gibt es eine Übersicht der schönsten Touren im Tal. Beliebt ist das Angebot Bike & Hike: Mit dem Rad geht es erst entlang der Forststraßen und Almwege bis zu den bewirtschafteten Hütten. Dann nochmals zu Fuß eine Stunde weiter bis auf Gipfel wie das Filzmooshörndl, den Schuhflicker oder das Kreuzeck. Wer es rasant mag, kommt auf dem Singletrail Großarltal auf seine Kosten. Er gehört mit seinen 10 Kilometern Länge und rund 1.000 Höhenmetern Abfahrt zu den längsten Trails im Salzburger Land.



Text / Foto: djd/Tourismusverband Großarltal/Lorenz Masser