header-placeholder


image header
image
Staffelstein 31.03

Reise-News: FAMILIEN-ACTION IM OBERMAINTAL - Ob kicken oder klettern: In Bad Staffelstein gibt es viel zu erleben


veröffentlicht am 31. März 2023

Foto: Klettern ist für fast jedes Kind ein Riesenspaß, dazu schult es Geschick und Koordination
(djd). Erholung, Wellness, Sightseeing: Das sind Dinge, die vor allem Erwachsene im Urlaub schätzen. 
Wer mit Kindern und Jugendlichen unterwegs ist, muss aber auch Spaß und Action aufs Programm setzen, damit alle auf ihre Kosten kommen. Gut, wenn sich beides vereinen lässt, wie bei einem Urlaub im schönen Bad Staffelstein im „Gottesgarten am Obermain“ – alle Infos dazu auch unter www.bad-staffelstein.de. Dort gibt es neben lieblicher Natur, markanten Felsformationen, historischen Prachtbauten und der Obermain Therme auch Freizeitangebote mit Fun-Faktor für die ganze Familie.

Löcher statt Tore beim Kicken
Wie wäre es zum Beispiel mit einer Partie Fußballgolf? Dabei können Kicker ab vier Jahren versuchen, ihren Ball mit möglichst wenig Schüssen über die verschiedenen Hindernisse der 18 Bahnen mit einer Gesamtlänge von 1.350 Metern zu befördern und erfolgreich einzulochen. Die Anlage Fußballgolf Obermain gleicht einem klassischen Golfplatz, aber gespielt wird mit einem farbigen Fußball und entsprechend großen Löchern. Klingt verrückt, macht aber viel Spaß. Sogar Turniere werden hier regelmäßig ausgetragen – zum Beispiel die Deutschen Meisterschaften vom 6. bis 9. Juni 2024. Ein besonderes Plus des Platzes ist außerdem die herrliche Aussicht, die das komplette Dreigestirn des Obermaintals umfasst: die Basilika Vierzehnheiligen, Kloster Banz und den Staffelberg.

Nervenkitzel auf dem „Flying Fox“
Sind alle Bälle versenkt, wartet oberhalb des Klosters eine weitere Attraktion, der Waldklettergarten Banz. In wildromantischer Umgebung kann man sich kletternd und schwingend den Weg durch die Wipfel bahnen. Die fünf Parcours unterscheiden sich in Höhe und Schwierigkeitsgrad – vom nur ein Meter hohen Pfad für Nachwuchskletterer bis zum fast 90 Meter langen und 13 Meter hohen „Flying Fox“, der „Königsetappe“ des Abenteuerparks. Nervenkitzel und Adrenalinschu?be sind praktisch garantiert. Dabei können die (natürlich gut gesicherten!) Kletterkünstler schon mal an ihre Grenzen kommen, aber auch Selbstvertrauen gewinnen und über sich selbst hinauswachsen.

Mit zwei oder vier Rädern auf und ab
Näher am Boden, aber mindestens genauso aufregend ist die große neue Pumptrackbahn neben der Scooteranlage am Festplatz. Auf Skateboard, Roller oder Mountainbike geht es ohne Treten ums Rund, nur mit Ausnutzen der Auf- und Abwärtsbewegungen in den Wellen und Steilkurven. Es gibt drei Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, somit können sich ungeübte Fahrer langsam an die neue Fahrweise herantasten.



Text / Foto: djd/Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein/Freizeit GmbH/Rainer Brabec