header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
julius CATWEAZLE

Promi-News: Julius Weckauf: Im Kino neben Otto

Link zum Trailer: https://tobis.de/film/catweazle

17. Juli 2021

Das Naturtalent dreht schon seinen fünften Film

(cat). Wer sich im Kino den Film „Catweazle“ ansieht, erkennt Julius Weckauf sofort wieder: Vor drei Jahren hat er im Kinofilm „Der Junge muss an die frische Luft“ als kindliche Version von Hape Kerkeling brilliert. Aus 5000 Bewerbern wählten Regisseurin Caroline Link und ihre Casterin Jaqueline Rietz den Jungen damals aus. Und Julius opferte für den 45-tägigen Dreh sogar seine Sommerferien. Dafür bekam er den „New Faces Award Film 2019“. Bis heute hat Weckauf keine Scheu mit ganz Großen Stars zu drehen - „Catweazle“ ist kein anderer als Komiker-Urgestein Otto Waalkes! 

Über seine Film-Karriere sprach Julius kürzlich mit „Bunte“, ist aktuell mit Synchronarbeiten für seinen vierten Kinofilm beschäftigt, der fünfte ist auch schon am Laufen. Klingt gut – und falls es mit der Schauspielerei doch nicht laufen sollte, hat der Blondschopf einen Plan B: „Dann werde ich Bäcker. Ich hab so eine Lust auf eine Bäckerei, wo man morgens seine Brötchen holt und sich freut, dass die noch warm sind und knacken. Dieses Selbstgemachte, dass man weiß, was drin ist, das ist für mich sehr cool. Letztes Jahr habe ich gesagt: 'Mama, ich möchte ein Brot backen und du sollst mir dabei nicht helfen. Ich möchte am Ende sagen, ich hab das ganz allein gebacken.'“ 

Der 13-Jährige mit der forschen Art hat aber auch schon Neider. „Es gibt schon welche, die sagen: 'Du denkst, du bist was Besseres'. Die machen das, damit du darauf eingehst und versuchst, zu diskutieren. Aber das bringt auch nichts“, erzählte Julius, der Social Media eher anstrengend findet. „Instagram ist mir viel zu viel Stress. Wenn ich mir was zu Weihnachten wünschen kann, dann den blauen Haken von Instagram.“ Quasi als Bestätigung, dass sein prominenter Namens-Account auch echt ist. Auch in Bezug auf Hollywood hat der Jung-Mime erfrischende Ansichten. „Hollywood? Das sagt mir nur eines, dieser Berg, wo Hollywood draufsteht, und alle sind reich. Hollywood stelle ich mir vor wie eine riesige Siegeshalle mit vielen Sternen. Ich fänd’s schon cool, wenn da irgendwann auch mein Stern steht“, so der Schüler. 

An einer Schauspiel-Ausbildung ist Weckauf übrigens nicht interessiert. „Auf gar keinen Fall! Da ist alles so gestellt und wirkt so theatermäßig, das ist kein schönes Zusammenspiel. Das ist beim Schauspiel, was ich bis jetzt erlebt habe, ganz anders, da harmoniert alles. Ich verlass´ mich lieber auf den Einfluss vom Regisseur, dann kommt da was viel Natürlicheres raus. Wenn irgendwann irgendjemand sagt: 'Du musst auf die Schauspielschule', dann bin ich da raus.“
...