header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Montag, den 5. Juli 2021

Bernburg (Brandermittlungen)

Am Montagmorgen wurde der Brand von Müllcontainern im Bereich eines Autohauses in der Halleschen Straße gemeldet. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden, die Container wurden aber durch das Feuer komplett zerstört. Weitere Schäden wurden durch das Feuer nicht verursacht, Personen waren nicht in Gefahr. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, ein vorsätzliches Inbrand setzen gilt als wahrscheinlichste Ursache.


Aschersleben (Diebstahl eines Anhängers)

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen zweiachsigen Anhänger vom Parkplatz Seegraben entwendet. Der Anhänger gehörte einem Aussteller auf der Messe „Lebensart“, welche am Wochenende im Stadtpark durchgeführt wurde. Letztmalig hatte der Eigentümer den Anhänger gegen 09:00 Uhr gesehen, als er einige Kisten dort einlagerte. Am Montagmorgen, gegen 08:00 Uhr, war der Anhänger verschwunden. Am Hänger befand ich das amtliche Kennzeichen PI-BK 41.


Löderburg (Kennzeichendiebstahl)

Am Sonntagnachmittag wurde auf dem Parkplatz des Löderburger Sees das hintere Kennzeichen BBG-AM 212 entwendet. Das Fahrzeug war zwischen 12:00 und 16:00 Uhr dort abgestellt. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die Kennzeichenhalterung wurde beim Diebstahl beschädigt. Eine Anzeige wurde aufgenommen und aller erforderlichen fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 
Bernburg (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Wochenende wurde in einen Kleintransporter eingebrochen. Die unbekannten Täter zerstörten die hintere Seitenscheibe und entwendeten im Anschluss einen Akkuschrauber der Marke Makita aus dem Fahrzeug. Das Fahrzeug war in der Wasserturmstraße abgestellt und ordnungsgemäß verschlossen.


Schönebeck (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Sonntagabend kam es auf dem Tankstellengelände in der Magdeburger Straße zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kam der Radfahrer über das Tankstellengelände und wollte seine Fahrt in Richtung der Magdeburger Straße fortsetzen. Plötzlich kam er mit dem Rad ins Schlingern und prallte gegen den zu betankenden PKW. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug, der Radfahrer blieb zum Glück unverletzt. Während d er Unfallaufnahme wurde starker Atemalkoholgeruch bei dem Radfahrer festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,79 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Radfahrer am Klinikum entlassen.

 
Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit

Am frühen Montagmorgen kontrollierte die Polizei einen 55-Jährigen, welcher mit dem PKW auf der Straße An der Bode unterwegs war. Im Rahmen der Gesprächsführung wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,01 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Durchführungen eines beweissicheren Atemalkoholtests in der Dienststelle angeboten. Im Falle einer Ablehnung wäre eine kostenpflichtige Blutprobenentnahme zur Beweissicherung erforderlich. Im Rahmen dieser Kontrolle konnte dann ein gerichtsverwertbarer Wert von 0,98 Promille (0,49 mg/l) gemessen und dokumentiert werden. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, der Mann konnte anschließend die Dienststelle verlassen.

 
Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagmittag, kontrollierte die Polizei eine 32-Jährige, welche mit einem PKW in der Waisenhausstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.