header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizeiauto web R by Uwe Schlick pixelio 400

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 6. Juni 2021


Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Freitagabend kontrollierte die Polizei einen 45-Jährigen, welcher mit einem PKW Renault in der Bodestraße unterwegs war. Im Rahmen der Gesprächsführung wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,89 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Durchführungen eines beweissicheren Atemalkoholtests in der Dienststelle angeboten. Im Falle einer Ablehnung wäre eine kostenpflichtige Blutprobenentnahme zur Beweissicherung erforderlich. Im Rahmen dieser Kontrolle konnte dann ein gerichtsverwertbarer Wert von 0,35 mg/l gemessen und dokumentiert werden. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, der Mann konnte anschließend die Dienststelle verlassen.

 
Schönebeck (Elbe) (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonnabendmorgen kontrollierte die Polizei den 21-Jährigen Radfahrer, welcher im Vorfeld durch eine unsichere Fahrweise im Bauer Steinweg aufgefallen war. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,73 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert.

 
Beesenlaublingen (Diebstahl eines Katalysators)

In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend entwendeten bislang unbekannte Täter den Katalysator eines Am Kringel abgestellten Pkw Mitsubishi. Die Täter haben es offensichtlich auf die im Katalysator verwendeten Edelmetalle abgesehen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 
Staßfurt (Brand eines Mehrfamilienhauses)

Am Sonnabendnachmittag wurde durch die Integrierte Leitstelle des Salzlandkreises der Brand eines Mehrfamilienhauses in der Neue Straße polizeilich bekannt. Nach bislang unbestätigten Angaben könnte ein Blitzeinschlag den Brand im Dachgeschoss des Wohnhauses verursacht haben. Durch Kammeraden der FFW Staßfurt wurde der Brand in einer Dachgeschosswohnung gelöscht. Das Mehrfamilienhaus ist gegenwärtig aufgrund der starken Beschädigungen nicht bewohnbar. Die 15 Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten dieses bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte verlassen und blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 100.000,-€. Die Ermittlungen zur abschließenden Brandursache dauern bislang noch an. Aufgrund der Löscharbeiten kam es in der Hohenerxlebener Straße, Einmündung zur Neue Straße, zeitweilig zu einer Vollsperrung.