header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizei

Polizei-News: Erneut vermehrter Diebstahl von PKW-Katalysatoren im Stadtgebiet

Samstag, 8. Januar 2022

Verkehrskontrollen
 
In der Nacht vom Freitag auf den Samstag wurden zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr umfangreiche Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Magdeburg durchgeführt.
 
Gegen 23:25 Uhr wurde ein 23-jähriger Magdeburger mit seinem PKW auf der Bahnhofstraße angehalten und kontrolliert. Der 23-jährige hatte seinen PKW offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt, ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Ihn erwartet jetzt ein einmonatiges Fahrverbot.

Auf der Braunschweiger Straße wurde gegen 23:35 Uhr ein 34-jähriger Fahrer festgestellt, der seinen PKW ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss geführt hatte. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,62 Promille. Gegen den 34-jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
 
Diebstahl von PKW-Katalysatoren in mehreren Fällen
 
Am 07.01.2022 wurden insgesamt acht Fälle angezeigt, in denen Katalysatoren von PKW in mehreren Stadteilen entwendet worden sind.
In allen Fällen wurden von unbekannten Tätern an abgestellten PKW die Katalysatoren entfernt und entwendet. Die Polizei sicherte Spuren und hat entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Bereich der Klosterbergestraße wurde von einem Zeugen ein silberfarbener PKW beobachtet, der sich vom dortigen Tatort entfernte. Zeugenhinweise die im Zusammenhang mit den Diebstählen stehen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0391 / 546 – 3292 entgegen.
 
Brand eines PKW
 
Am 08.01.2022, gegen 03:45 Uhr kam es zu einem Brand eines PKW in der St.-Michael-Straße.
 
Aus bislang nicht bekannter Ursache geriet ein in der St. Michael-Straße geparkter PKW Mercedes Benz in Brand und brannte vollständig aus. Das Feuer wurde durch die Berufsfeuerwehr Magdeburg gelöscht. Durch den Brand entstand ein Schaden im unteren fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Text: Polizeirevier Magdeburg
Foto: pixabay