header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
03 blaulicht

Polizei-News: Polizeimeldungen Revierbereich Salzlandkreis: Unfall unter Alkoholeinwirkung + Brand eines Einfamilienhauses

Mittwoch, 24. November 2021

Aschersleben (Brand eines Einfamilienhauses)
Am späten Dienstagabend wurde der Brand eines Einfamilienhauses in der Richard-Wagner-Straße gemeldet. Die beiden Eigentümer waren gerade nach Hause gekommen und hatten beim Öffnen der Haustür starke Rauschschwaden festgestellt. Die informierten Rettungskräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen, das Haus wurde allerdings schwer beschädigt. Der Brandherd konnte vorerst im Keller ausgemacht werden. Die Brandursachenermittlungen werden im Verlauf des Tages aufgenommen, der Brandort wurde beschlagnahmt. Die beiden Bewohner kamen vorerst bei Freunden unter, der wirtschaftliche Schaden wurde auf mindestens 300.000 € geschätzt. Die Feuerwehren Aschersleben, Mehringen und Westdorf waren bis etwa 3 Uhr im Einsatz.
 
Löderburg (Unfall unter Alkoholeinwirkung)
Am Dienstagabend wurde ein Unfall in der Friedensstraße gemeldet, bei welchem ein geparkter PKW beschädigt wurde. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort, wurden nur Zeugen des Unfalls festgestellt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war die 57-Jährige mit ihrem PKW in der Friedensstraße unterwegs und fuhr Schlangenlinien. Plötzlich kollidierte sie mit dem geparkten PKW und fuhr dann weiter, um wenig später am Fahrbahnrand einzuparken. Ein Zeuge sprach die Frau an, welche sich ohne Kommentar in ihre Wohnung begab. Bei der vermeintlichen Fahrerin wurde geklingelt, beim Öffnen der Wohnungstür stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 5,5 und anschließend 4,44 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und alle notwendigen Maßnahmen der Beweissicherung getroffen.
 
Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)
Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:15 und 11:45 Uhr, an der Hospitalstraße, in Fahrtrichtung Friedensplatz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 1572 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid zugesandt. Gegen 7 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 51 km/h gemessen.
...