header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screenshot 2020 05 06 10.25.35

Magdeburg-News: Schläge mit Rucksack: Schwarzfahrer greift Mitarbeiter der Bahn an

Dienstag, den 12. Oktober 2021

Magdeburg (ots) - Am Dienstag, den 12. Oktober 2021 wurde die Bundespolizei gegen 01:45 Uhr durch eine Kundenbetreuerin eines Intercitys auf der Strecke Berlin - Magdeburg um Unterstützung gebeten: Im Zug saß ein 19-jähriger Reisender, der keinen gültigen Fahrschein vorweisen und sich auch nicht ausweisen konnte. Nach Ankunft des Zuges am Magdeburger Hauptbahnhof stand eine Streife bereit und übernahm den Deutschen. Er wurde für die Personalienfeststellung mit auf die Dienststelle genommen. Nachdem diese feststand, ergab der sich anschließende Abgleich im Fahndungssystem der Polizei, dass die Staatsanwaltschaften Chemnitz und Halle den aktuellen Wohnsitz des Mannes aufgrund anderer Ermittlungen ersuchten. Die Behörden wurden darüber schriftlich in Kenntnis gesetzt. 

Der junge Mann erhielt eine Strafanzeige wegen der aktuell begangenen Leistungserschleichung und konnte die Dienststelle nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Er ließ sich jedoch im Hauptbahnhof nieder und wurde dort gegen 04:00 Uhr schlafend durch Sicherheitsmitarbeiter der Bahn festgestellt und geweckt. Im weiteren Verlauf griff der Tatverdächtige einen der Mitarbeiter der Bahn an und schlug den 47-jährigen Geschädigten mit dem Rucksack gegen die linke Gesichtshälfte und den Hinterkopf. Der Angriff konnte abgewehrt werden und Bundespolizisten übernahmen den 19-Jährigen erneut. Für diese Tat muss er sich nun auch noch wegen einer gefährlichen Körperverletzung verantworten.