header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Brand Remkersleben

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 10. Juni 2021


Fahrzeug geht in Flammen auf und setzt Carport und Schuppen in Brand (Titelfoto/Polizei)

Remkersleben, 09.06.2021, 16:30 Uhr

Ein PKW geriet in Remkersleben in Brand. Das Feuer griff auf Carport, die angrenzende Garage und einen Geräteschuppen über. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand löschen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war ein technischer Defekt am Fahrzeug ursächlich für den Brandausbruch. Die Schadenshöhe wurde auf 20.000 € geschätzt. Personen sind nicht zu Schaden gekommen.


Mülltonnenbrände beschäftigen die Feuerwehr

Wolmirstedt, 10.06.2021, 02:00 bis 04:00 Uhr

Mehrere brennende Mülltonnen hielten die Freiwillige Feuerwehr in der letzten Nacht mehrere Stunden im Einsatz. In der August-Bebel-Straße brannte im Hinterhof gegen 2:00 Uhr eine Mülltonne. Gegen 3:25 Uhr wurde eine brennende Tonne in der Samswegener Straße festgestellt und wenig später bei der Prüfung der Umgebung auch eine brennende Papiertonne in der Burgstraße. Die Polizisten versuchten den Brand mit dem Bordfeuerlöscher einzudämmen und riefen dann die Feuerwehr hinzu. Dieser gelang es, das Feuer zu löschen. Weitere Fahndungsmaßnahmen führten gegen 4:00 Uhr zur Feststellung einer brennenden Matratze in der Bahnhofstraße. Diese konnte durch die Polizei gelöscht werden. Die Ermittlungen zu den Bränden wurden aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.


Einbruch in Werkraum der Schule (Foto 2/Polizei)

Klein Wanzleben, Mühlenplan, 9.6.2021, 16:30 bis 17:20 Uhr

Unbekannte Täter sind am gestrigen Nachmittag in den Werkraum der Schule in Klein Wanzleben eingebrochen. Sie haben sich gewaltsam durch das Kellerfenster Zutritt verschafft und eine Stichsäge (BOSCH) und einen 5l Kanister mit Desinfektionsmitteln entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise zu möglichen Tätern oder Personen, die in der Zeit zwischen 16:30 und 17:20 Uhr dort gesehen wurden, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.




Verfolgungsfahrt (Foto 3/Polizei)

Hornhausen,09.06.2021, 17:10 Uhr

Ein Fahrer eines Motorrollers sollte kontrolliert werden. Auf die Haltesignale reagierte der Fahrer jedoch nicht, sondern versuchte vielmehr mit dem 50 Kubikzentimeter Roller dem Funkstreifenwagen zu entkommen. Mit der Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und unter Missachtung der Vorfahrt anderer Verkehrsteilnehmer führte die Verfolgungsfahrt durch Hornhausen bis in eine Kurve, wo der Fahrer mit dem Roller stürzte. Der Versuch wegzulaufen, konnte durch die Polizisten unterbunden werden. Bei der Überprüfung des 23-Jährigen Mannes wurden Betäubungsmittel, verschreibungspflichtige Medikamente sowie ein verbotenes Messer gefunden. Sein Drogenschnelltest fiel positiv aus, so dass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Eine Fahrerlaubnis hatte der Bursche auch nicht. Die Feststellungen führten zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.