header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screen Shot 2016 06 24 at 12.42.34 PM

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 2. Mai 2021

Bernburg (Erst Brand in Wohnhaus, anschließend Diebstähle aus Wohnungen)

Am späten Freitagabend gegen 23:30 Uhr kam es zu einer Brandentstehung an einem Mehrfamilienhaus in der Köthenschen Straße. Nach bisherigem Ermittlungsstand brach der Brand an einem Kellerfenster aus und entwickelte sich schnell in das Innere. Nur durch das unmittelbare Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr konnte eine Ausbreitung verhindert werden. Die fünf anwesenden Bewohner retteten sich unverletzt ins Freie. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro. Nach bisherigem Ermittlungsstand kann eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Am Samstagnachmittag und –abend bekam die Polizei dann die Info, dass es in mehreren Wohnungen in dem betroffenen Haus zu Diebstahlshandlungen gekommen sei. In der Brandnacht musste die Feuerwehr mehrere Wohnungstüren in dem Haus gewaltsam öffnen, um nachzuschauen, ob sich noch Personen darin befanden. Daher standen die Wohnungen nun offen. Dies nutzten offenbar Unbekannte, um aus den Wohnungen Heimelektronik und Möbel zu entwenden. Die Tatzeit konnte im Rahmen der ersten Ermittlungen auf ca. 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr eingegrenzt werden.

Hinweise zum Brand und zu den Diebstählen nimmt die Polizei Bernburg unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 
Schönebeck (Diebstahl an Kraftfahrzeug)

Vermutlich in der Nacht zu Freitag entwendeten bislang unbekannte Täter von einem auf einem Supermarktparkplatz in der Welsleber Straße abgestellten Hyundai Accent den Katalysator. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der Katalysator heraus geflext. Hinweise zu möglichen Tätern sowie dem eigentlichen Tatgeschehen nimmt die Polizei im Salzlandkreis unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 
Schönebeck (Kleintransporterfahrer komplett blau)

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wurde am Samstagmittag gegen 13:40 Uhr der Fahrer eines polnischen Kleintransporters in der Jakobstraße gestoppt, der zuvor in Schlangenlinien fuhr. Der 44-Jährige ukrainische Fahrer war augenscheinlich volltrunken. Ein Test vor Ort ergab einen Vorwert von 2,34 Promille. Dem Mann wurde vorläufig der Führerschein entzogen, da er nun in Deutschland nicht mehr fahren darf. Zudem musste er einen Betrag von 500,- € entrichten, um sicherzustellen, dass gegen ihn das in Deutschland anhängige Strafverfahren betrieben werden kann. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde er wieder entlassen.

 
Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Am Samstagvormittag in der Zeit von 09:45 – 12:15 Uhr führten Beamte der Polizei Bernburg eine Geschwindigkeitskontrolle in der Magdeburger Chaussee Fahrtrichtung stadtauswärts durch. Hier wurden insgesamt neun Fahrzeuge gemessen, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Der schnellste wurde mit 68 km/h gemessen. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.