header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
104 Schauen VU

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 6. April 2021


Mit Pkw überschlagen (Titelfoto/Polizei)

Schauen – Am 06.04.2021 befuhr eine 30-Jährige mit einem Pkw Peugeot die L 88 aus Richtung A 36 kommend in Richtung Schauen. Gegen 06:50 Uhr verlor sie in einer Rechtskurve auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Peugeot überschlug sich in weiterer Folge im angrenzenden Straßengraben, wobei sich die 30-Jährige schwer verletzte und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden.


Pkw kollidiert mit Linienbus

Ballenstedt – Am 06.04.2021 befuhr ein 41-Jähriger mit einem Pkw Mercedes die Bahnhofstraße, um gegen 06:20 Uhr nach rechts in den Felsenkellerweg abzubiegen. Beim Abbiegevorgang geriet er auf winterglatter Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Linienbus, der den Felsenkellerweg befuhr und nach links in die Bahnhofstraße abbiegen wollte. Verletzt wurde niemand. Zum Zeitpunkt des Unfalls haben sich keine Fahrgäste im Bus befunden. Am Mercedes, an dem Sommerreifen aufgezogen waren, entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro, am Linienbus in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 
Gegen Hauswand geprallt

Ballenstedt – Am 06.04.2021 befuhr ein 19-Jähriger mit einem Pkw Hyundai den Breitscheidplatz, um gegen 07:30 Uhr nach links in die Poststraße abzubiegen. Dabei verlor er auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug, prallte gegen eine Hauswand und verletzte sich leicht.

 
Zusammenstoß auf winterglatter Fahrbahn

Deersheim – Am 06.04.2021 befuhr eine 23-Jährige mit einem Pkw Audi die L 89 aus Richtung Hessen kommend in Richtung Deersheim. Gegen 06:25 Uhr verlor sie in einer Rechtskurve auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Hyundai. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von je ca. 8.000 Euro.

 
Lkw-Fahrer verletzt sich beim Aussteigen

Friedrichsbrunn – Am 06.04.2021 befuhr ein 41-Jähriger mit einem Lkw die L 239 aus Richtung Bad Suderode kommend in Richtung Friedrichsbrunn. Gegen 08:45 Uhr kam er in einer Linkskurve auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und geriet mit dem Heck des Fahrzeuges in den angrenzenden Straßengraben. Beim Aussteigen aus dem Lkw rutschte der 41-Jährige aus und verletzte sich, sodass er durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.


Verdacht der Hehlerei

Halberstadt – Am 05.04.2021 befuhr ein 35-Jähriger mit einem Fahrrad, an dem keine Beleuchtung eingeschaltet war, gegen 23:10 Uhr die Friedenstraße. Bei der Kontrolle des Rades stellten die Beamten fest, dass die Rahmennummer herausgeschliffen war. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei gegen den 35-Jährigen ein und stellten das Fahrrad sicher.

 
Von der Fahrbahn abgekommen

Quedlinburg – Am 06.04.2021 befuhr ein 20-Jähriger mit einem Pkw Peugeot die L 66 aus Richtung Wedderstedt kommend in Richtung Quedlinburg. Gegen 05:20 Uhr kam das Fahrzeug in einer Linkskurve auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht, sodass er ins Klinikum gebracht werden musste. Am Peugeot, an dem Sommerreifen montiert waren, entstand augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden.


Unfallverursacher ohne Fahrerlaubnis

Wasserleben – Am 06.04.2021 befuhr ein 66-Jähriger mit einem Pkw Opel die Bahnhofstraße aus Richtung Berßel kommend. Gegen 08:40 Uhr beabsichtigte er in eine Rechtskurve geradeaus in den Birkenweg zu fahren. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw Fiat, der die Bahnhofstraße befuhr, und stieß mit diesem frontal zusammen. Durch den Zusammenprall verletzte sich die 35-Jährige Fiatfahrerin leicht, sodass sie durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 66-Jährigen ein, da dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.  

 
Schwerverletzt nach Unfall

Westerhausen – Am 06.04.2021 wurde eine 34-Jährige bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand befuhr die Frau mit einem Pkw Kia die K 1322 aus Richtung Westerhausen kommend in Richtung B 79. Gegen 06:35 Uhr kollidierte sie bei einem Überholmanöver auf winterglatter Fahrbahn mit einem Pkw-Anhänger, wobei sie in weiterer Folge nach links von der Fahrbahn abkam, einen Baum touchierte, den Straßengraben durchfuhr und auf dem angrenzenden Acker zum Stehen kam. Bei dem Unfall verletzte sich die Frau schwer, sodass sie durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.