header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizeiauto web R by Uwe Schlick pixelio 400

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 6. April 2021


L85, Aschersleben – Hoym (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagmorgen wurde ein 20-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 85 zum Glück nur leicht verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war er mit dem Pkw Suzuki aus Richtung Aschersleben kommend, in Richtung Hoym unterwegs. Im Fahrzeug befand sich als Beifahrerin auch dessen 21-Jährige Freundin. Aufgrund von Eisglätte kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab, prallte frontal gegen einen Baum, geriet im Folgenden im angrenzenden Straßengraben ins Schleudern und kam nach ca. 10 Metern zum Stehen. Durch die Wucht der Kollision mit dem Baum wurde der Fahrer leicht am Kopf verletzt. Er wurde am Ort ärztlich erstversorgt und anschließend ins AMEOS Klinikum nach Aschersleben verbracht. Die Beifahrerin wurde laut eigenen Angaben nicht verletzt, ließ sich jedoch ebenfalls ins Klinikum verbringen, um sich vorsorglich untersuchen zu lassen. Das Abschleppen des Pkw erfolgte in Eigenregie. Es kam zu entsprechenden Behinderungen des Verkehrsflusses in diesem Bereich.

 
Hoym (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagmorgen wurden ein 34-Jähriger und eine 22-Jährige bei einem Verkehrsunfall auf der Quedlinburger Straße zum Teil schwer verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen waren zwei Fahrzeug in Richtung Quedlinburg unterwegs, das dritte Fahrzeug befand sich im Gegenverkehr. Die 22-Jährige geriet mit ihrem PKW ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden PKW, anschließend wurde sie von dem ihr nachfolgenden LKW erfasst und auf den angrenzenden Acker geschleudert. 

Der 34-Jährige Fahrer im Gegenverkehr wurde als schwer verletzt eingestuft und durch einen Rettungshubschrauber ins Klinikum Quedlinburg geflogen. Die 22-Jährige Beifahrerin wurde leichtverletzt und durch einen RTW ins Klinikum Aschersleben gebracht. Der 35-Jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme und den damit verbundenen Bergungs- und Rettungsarbeiten kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderung an der Unfallstelle. Zeitweise musste auch eine Vollsperrung erfolgen.

 
Aschersleben (Diebstahl eines Baugerätes)

Am Wochenende wurde von unbekannten Täter eine Baumaschine (Hopser oder Wacker genannt) von der Ladefläche eines im Quellgrund abgestellten LKWs entwendet. Der oder die unbekannten Täter durchtrennten die Sicherung und trugen das etwa 120 kg schwere Gerät von der Baustelle. Ob im weiteren ein Fahrzeug genutzt wurde ist nicht bekannt.

 
Biendorf (Diebstahl an Kraftfahrzeugen)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu einer Lagerhalle in Biendorf. Nachdem sie das Schloss durchtrennt und die Lagerhalle betreten hatten, begaben sie sich scheinbar zielgerichtet zu zwei dort abgestellten Traktoren und demontierten die GPS-Technik mitsamt den dazugehörigen Monitoren (Parallelfahrsysteme). Der entstandene Schaden wurde mit etwa 24.000.-€ beziffert. Eine detaillierte Schadensaufstellung steht noch aus.

 
Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstagmorgen, zwischen 09:00 und 09:30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Discounters in der Friedrichstraße ein schwarzes MTB der Marke „Compell“ entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad mit einem Seilschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als er aus dem Markt zurückkehrte, war das Rad verschwunden. Eine Anzeige wurde aufgenommen und die ersten Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

 
Könnern (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Montagabend, kontrollierte die Polizei einen 45-Jährigen, welcher mit einem PKW in der Friedrich-Schiller-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Der Mann war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Zuge des eingeleiteten Ermittlungsverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.