header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Montag, den 22. Februar 2021


Bernburg (Verdacht des illegalen Fahrzeugrennens)

Am Sonntagabend wurde durch einen Zeugen ein illegales Fahrzeugrennen auf der Kalistraße gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten konnte noch eins der beiden Fahrzeuge festgestellt werden. Der 22-Jährige Fahrer äußerte sich zum Tatvorwurf des illegalen Fahrzeugrennens nicht. Während der Kontrolle wurden bei ihm typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, der 22-Jährige darf nun bis zu einer richterlichen Entscheidung keine Kraftfahrzeuge mehr im öffentlichen Straßenverkehr führen. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde er aus der Polizeidienststelle entlassen.

 
Könnern (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende wurde in ein Postverteilerzentrum in der Bahnhofstraße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich Zugang zum Hof des Grundstücks und begaben sich dann zu einem der hinteren Fenster. Das Fenster wurde gewaltsam geöffnet und so gelangten die Täter in die Lagerräume. Sie öffneten sämtliche Schränke und Behältnisse. Am Tatort wurden mehrere geöffnete Pakete und Briefsendungen gefunden. Ob und in welchem Umfang etwas gestohlen wurde ist unklar. Eine Schadensaufstellung liegt derzeit noch nicht vor.

 
Calbe (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am frühen Montagmorgen, kontrollierte die Polizei einen 25-Jährigen, welcher mit einem PKW in der Magdeburger Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde für die nächsten 24 Stunden untersagt. Eine Mitteilung an die Führerscheinstelle erfolgte.

 
Grünewalde (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagmorgen kontrollierte die Polizei einen 61-Jährigen, welcher mit dem PKW in der Elbenauer Straße unterwegs war. Im Rahmen der Gesprächsführung wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,08 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Durchführungen eines beweissicheren Atemalkoholtests in der Dienststelle angeboten. Aufgrund der Grenzwertigkeit zur relativen Fahruntüchtigkeit (bei 1,1 Promille) wurde in der Dienststelle noch einmal mit dem Standardtester gemessen und ein Ergebnis von 1,45 Promille festgestellt. Daraufhin wurde der Mann zur Entnahme einer Blutprobe ins Klinikum Schönebeck verbracht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, der Mann konnte anschließend das Klinikum verlassen.

 
Staßfurt (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagmorgen wurde eine 60-Jährige bei einem Unfall im Butterweckerweg verletzt. Das Fahrzeug war nach bisher vorliegenden Erkenntnissen von der Fahrbahn abgekommen und kam im Straßengraben zum Stehen. Augenscheinlich wurde die Fahrerin dabei nicht verletzt, stand aber erheblich unter Schock. Durch den RTW wurde sie ins Klinikum Aschersleben verbracht und dort stationär, zur Behandlung im Schockraum, aufgenommen.