header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
harz

Polizei-News: Meldung des Polizeireviers Harz: Betrüger erbeutet Bargeld, Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz u.a.

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Betrüger erbeutet Bargeld
Halberstadt – Am 30.11.2021 erbeutete ein bislang Unbekannter von einem Rentnerehepaar mehrere eintausend Euro Bargeld.
Nach derzeitigem Erkenntnisstand rief ein bislang Unbekannter am Vormittag mit unterdrückter Rufnummer bei einem Rentnerehepaar in Halberstadt an und stellte sich als Polizeibeamter Braun vor. Er gab vor, dass deren Enkelin einen Verkehrsunfall hatte, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Um die Enkelin vor einer Inhaftierung zu bewahren, müsse das Rentnerehepaar mehrere eintausend Euro begleichen. Daraufhin hob das Paar mehrere tausend Euro von ihrem Konto ab und übergab das Geld einem Unbekannten gegen 14:00 vor einem Supermarkt in der Wilhelm-Trautewein-Straße.
Der gesuchte Mann, der das Geld entgegennahm, wird ca. 1,80 m groß beschrieben. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke mit Kapuze sowie einen Mund-Nasen-Schutz.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät, bei derartigen Anrufen misstrauisch zu sein, Kontakt mit den betroffenen Verwandten aufzunehmen, kein Geld an Fremde zu übergeben und umgehend die Polizei zu informieren. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet und suchen Zeugen des Vorfalls bzw. Hinweise zu der gesuchten Person.
Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter Telefon 03941/674-293.

Rentnerin erkennt Betrugsmasche
Stecklenberg – Am 30.11.2021 rief ein bislang Unbekannter, der sich als Polizist ausgab, eine Rentnerin in den Mittagsstunden an und teilte mit, dass zwei Tatverdächtige bei einem Einbruch gestellt werden konnten, bei denen man einen Zettel mit der Anschrift der Frau fand. Die Rentnerin erkannte die Betrugsmasche sofort, sodass der Unbekannte umgehend das Telefonat beendete und auflegte. 
In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor dieser Masche und rät, bei derartigen Anrufen misstrauisch zu werden und das Telefonat zu beenden.
 
Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
Halberstadt – Am 30.11.2021 befuhr ein 33-Jähriger mit einem Fahrrad gegen 23:05 Uhr die Friedenstraße, wobei er ein Mobiltelefon nutzte. Bei der Kontrolle fanden die Beamten bei dem Mann eine geringe Menge einer drogenähnlichen Substanz und beschlagnahmten diese. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 33-Jährigen ein.
 
Verdacht der Drogenfahrt
Wernigerode – Am 01.12.2021 befuhr ein 22-Jähriger mit einem Pkw Opel gegen 05:05 Uhr die Schmatzfelder Straße, obwohl er im Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Mann ein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Er muss mit 500 Euro Bußgeld, zwei Punkten und deinem Monat Fahrverbot rechnen.

Quelle: Polizeimeldung des Polizeireviers Harz vom 01.12.2021
...