header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
2021 02 02

Schubert Motorsport bestreitet Saisonauftakt der NLS: BMW M6 GT3 & BMW M2 CS Racing in zwei Klassen am Start

Donnerstag, den 25. März 2021

-   Schubert Motorsport kehrt bei 66. ADAC Westfalenfahrt auf die legendäre Nordschleife zurück

-   Jens Klingmann und Stef Dusseldorp greifen im BMW M6 GT3 in der SP9-Klasse an

-   Firmengründer Torsten Schubert bestreitet mit Söhnen erstes Rennen im BMW M2 CS Racing

-   Teamchef André Schubert: "Die Rückkehr in die Nürburgring Langstrecken-Serie ist für uns ein außerordentlich schöner Anlass, um den Startschuss in das neue Motorsportjahr zu geben."

Der Frühling steht vor der Tür und die Eifel ruft. Für Schubert Motorsport steht am kommenden Wochenende die langersehnte Rückkehr auf die Nürburgring-Nordschleife auf dem Programm. Das Team aus Oschersleben wird beim Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie am 27. März in zwei Klassen an den Start gehen. Die 66. ADAC Westfalenfahrt markiert die erste von neun Stationen im diesjährigen Kalender der NLS.
 
Als Speerspitze schickt Schubert Motorsport einen BMW M6 GT3 in das Rennen über die Distanz von vier Stunden. BMW-Werksfahrer Jens Klingmann bildet zusammen mit dem Niederländer Stef Dusseldorp das Fahreraufgebot für den Start in der hart umkämpfen SP9-Klasse. In dieser stellte sich das Team zuletzt im Jahr 2017 der GT3-Konkurrenz.
 
Darüber hinaus wird Teamgründer Torsten Schubert zusammen mit seinen Söhnen Michael von Zabiensky und Stefan von Zabiensky im BMW M2 CS Racing Cup NLS an den Start gehen. Im Vorfeld absolviert das Trio am Freitag die Nordschleifen Permit B. Mit der Teilnahme am Rennen beginnt für sie hinter dem Steuer des 365 PS starken Cup-Fahrzeugs aus dem Hause BMW Motorsport der Prozess zur Erlangung der Permit A.
 
Nachdem die Test- und Einstellfahrten vor einer Woche aufgrund der frostigen Bedingungen abgesagt werden mussten, haben Teams und Fahrer am Freitag die Chance, die Trainingskilometer nachzuholen. Zwischen 9:00 und 18:00 Uhr wird auf der VLN-Variante des Nürburgrings, bestehend aus Kurzanbindung des GP-Kurses und Nordschleife, gefahren. Am Samstag geht die Nürburgring Langstrecken-Serie mit dem Start des Rennens um 12:00 Uhr Ortszeit in die neue Saison.
 
Teamchef André Schubert: "Wir freuen uns sehr, nach einem langen Winter die Saison 2021 in Angriff zu nehmen. Die Rückkehr in die Nürburgring Langstrecken-Serie ist für uns ein außerordentlich schöner Anlass, um den Startschuss in das neue Motorsportjahr zu geben. Schubert Motorsport blickt auf eine lange Geschichte mit der Nordschleife zurück und wir sind schon sehr gespannt, welche Herausforderungen dieser legendäre Ort in den kommenden Monaten für uns bereithält. Mit Jens und Stef im BMW M6 GT3 sehen wir uns in der SP9-Kategorie gut aufgestellt. Torsten und seine Söhne im BMW M2 CS Racing zu sehen, ist darüber hinaus natürlich für die gesamte Mannschaft ein besonderes Ereignis. Ich bin mir sicher, dass sie viel Spaß haben werden."

Foto © Schubert Motorsport